12.10.11 15:20 Uhr
 524
 

Lkw-Fahrer stürzten nach Unfall von Autobahnbrücke in den Tod

Zu einem folgenschweren Lkw-Unfall kam es auf der A7 bei Fichtenau (Bayern). Der Fahrer eines Viehtransporters hatte auf einer Autobahn-Hochbrücke die Kontrolle über das Fahrzeug verloren. Es geriet ins Schleudern und kippte um.

Der Auflieger des Sattelzugs blieb auf der Fahrbahn liegen. Die Zugmaschine allerdings schoss über die Brüstung der Brücke hinaus, blieb aber, zurückgehalten durch die Kupplung zum Auflieger, an der Brücke hängen.

Fahrer und Beifahrer wurden jedoch herausgeschleudert und stürzten 20 Meter tief in den Tod. Ein Drittel der beförderten Lämmer kam ebenfalls ums Leben; der Sachschaden beläuft sich auf rund 260.000 Euro.


WebReporter: kickingcrocodile
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Tod, Unfall, Fahrer, Lkw
Quelle: www.bild.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
12.10.2011 19:10 Uhr von MBGucky
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Mit Gurt: wär das nicht passiert.
Kommentar ansehen
12.10.2011 22:01 Uhr von 1234321
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
Das waren keine Gutmenschen! Schafe werden geschächtet.
Ihr wisst , was das heisst ??

[ nachträglich editiert von 1234321 ]
Kommentar ansehen
13.10.2011 09:38 Uhr von kickingcrocodile
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@ 1234321: Völlig unsachlicher Kommentar. Erstens kann man das nicht verallgemeinern. Zweitens haben die Fahrer nur ihren Job gemacht und mit dem Schlachten der Tiere, auf welche Art auch immer, nichts zu tun.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nachrichtensender N24 ab 2018 mit neuem Namen
Flüchtlingsmädchen soll abgeschoben werden, obwohl es 14.000 €uro-Fund abgab
Chemnitz: Leopardin verletzt Tierpfleger


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?