12.10.11 14:52 Uhr
 493
 

Skoda bringt den Rapid in die Kompaktklasse

Skoda bringt den neuen Rapid zwischen den Fabia und Octavia in die Kompaktklasse. Mit dem Preis von 13.000 Euro konkurriert man damit vor allem mit den koreanischen Herstellern. Der Skoda Rapid baut auf der Studie MissionL auf, diese hat man auf der IAA 2011 in Frankfurt gesehen.

Die Diesel-Motoren werden eine Leistung von 140 PS nicht übersteigen. Die Benziner wird es gegebenenfalls mit dem Ein-Liter-Dreizylinder aus dem VW up! geben. Darüber hinaus werden der 1.2 TSI mit 85 und 105 PS und der Top-Motor 1.4 TSI mit 122 PS verfügbar sein.

In Europa wird der Skoda Rapid zum Jahreswechsel von 2012 auf 2013 kommen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: MeinAuto
Rubrik:   Auto
Schlagworte: Auto, Skoda, Kompaktwagen
Quelle: blog.meinauto.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Tesla-Autopilot-Unfall: Fahrer bekommt Mitschuld
Studie: Selbstfahrende Autos werden erst ab 2040 alltäglich
Bayern: Horst Seehofer gegen Diesel-Fahrverbote

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
12.10.2011 18:38 Uhr von Petaa
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Also das Auto scheint nicht schlecht zu sein aber wenn ich die Motorenpalette sehe wird mir wieder übel. Gibt es vom VW Band eigentlich noch einen brauchbaren Benzinmotor (Dreizylinder, FSI sowie TSI gehören nicht dazu)?

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sachsen: AfD nimmt Pegida-nahen Kandidaten mit NSU-Kontakten aus dem Rennen
Nach BGH-Urteil: Kaum Chancen auf Schmerzensgeld für Brustimplantat-Opfer
VW-Abgasaffäre: Weltweite Fahndung nach Managern


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?