12.10.11 13:31 Uhr
 4.658
 

Großbritannien: Marathon-Läufer muss Medaille zurückgeben, weil er heimlich den Bus nahm

Der Läufer Rob Sloan errang beim Kielder Marathon den dritten Platz mit einer erstaunlich guten Zeit, an der jedoch nach einer Weile Zweifel aufkamen.

Die Mitläufer wunderten sich nämlich, dass sie Sloan niemals neben ihnen laufen sahen oder dass er jemanden überholte.

Nach eingehender Befragung gab der Sportler zu, bei der letzten Etappe auf einen Bus gesprungen zu sein, weil er müde war. Anschließend wartete er bei einem Waldstück auf die Läufer und schmuggelte sich wieder ins Feld. Seine Medaille musste er nun zurückgeben.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Bus, Marathon, Medaille, Läufer
Quelle: www.telegraph.co.uk

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Leipzig: Mensch gegen Affe - Zoff zwischen Zoo-Direktor und Zotteltier
Texanerin unterzieht sich acht Schönheits-OPs, um wie Melania Trump auszusehen
UFC-Fighterin macht sich während Kampf vor laufenden Kameras in die Hose

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
12.10.2011 14:39 Uhr von maxyking
 
+8 | -7
 
ANZEIGEN
der tüp: sollte ne medalie bekommen für den lustigsten spass aller zeiten. also mein neuer held ist der auf jeden fall.
Kommentar ansehen
12.10.2011 14:54 Uhr von str8fromthaNebula
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
wie geil: haha soll er doch behalten weils keiner gemerkt hat :D
Kommentar ansehen
12.10.2011 15:00 Uhr von Borliy
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
haha: Erinnert mich an die Prinz von Bel-Air Folge in der Butler Geoffrey auch beim Marathon abkürzt und in ein Taxi steigt ^^
Kommentar ansehen
12.10.2011 21:34 Uhr von DesWahnsinnsFetteKuh
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
haha: die haben noch humor

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

München: Schwarzfahrer widersetzt sich den Sicherheitsbeamten
Gerichtsurteil bestätigt: WhatsApp zu nutzen kann strafbar sein
Die Nintendo Switch hat ein Savegame-Problem


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?