12.10.11 12:33 Uhr
 596
 

Studie: Bill Gates-Stiftung bewahrte 100.000 Inder vor AIDS

Einer Studie zufolge hat ein Präventionsprogramm der Bill & Melinda Gates Foundation, ca. 100.000 Inder davor bewahrt, an AIDS zu erkranken.

Der Microsoft-Gründer hat zusammen mit seiner Frau 258 Millionen Dollar in das Projekt gesteckt. Der Erfolg der Vorsorge sei ein Beweis dafür, dass mit solchen Programmen viel erreicht werden könne.

Insgesamt sind 2,4 Millionen Inder mit HIV infiziert.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mozzer
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Studie, AIDS, Stiftung, Bill Gates, Inder, Vorbeugung
Quelle: azstarnet.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Forbes"-Liste: Bill Gates weiterhin der reichste Mensch der Welt
Bill Gates warnt Donald Trump: "Habe ihm erklärt, wie großartig Impfstoffe sind"
Innovationskraft: Bill Gates vergleicht Donald Trump mit John F. Kennedy

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

9 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
12.10.2011 13:31 Uhr von denny1252
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Der Mann: hat zwar immer noch mehr als genug Kohle..

Aber trotzdem Hut ab!
Kommentar ansehen
12.10.2011 14:47 Uhr von Slaydom
 
+10 | -0
 
ANZEIGEN
der Mann: darf auch noch genug Kohle besitzen. Er muss ja auch noch leben. Bill Gates ist trotzdem der Mann der jährlich die höchste Summe spendet..

Ich finds gut wenn es wirklich was gebracht hat.
Kommentar ansehen
12.10.2011 15:47 Uhr von Uhrenknecht
 
+1 | -7
 
ANZEIGEN
traurig: bei 2,4 mio infizierten konnten bisher erst 100.000 weitere bewahrt werden? Sind ja grade mal ~4%. Was das wohl kosten würde, da mehr Sicherheit zu schaffen?
Kommentar ansehen
12.10.2011 15:55 Uhr von Slaydom
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
traurig: das Indien 1,3 Milliarden Einwohner hat, da sind 2,4 mio schon recht wenig und 100.000 Menschen sind 100.000 die nicht grausam sterben müssen.

[ nachträglich editiert von Slaydom ]
Kommentar ansehen
13.10.2011 01:28 Uhr von indi1234