12.10.11 12:25 Uhr
 285
 

Deutscher Presserat ohne Einwand gegen Kommentare, die eine Lynchjustiz wünschen

In einem "BILD"-Bericht über die Festnahme eines Kinderschänders kommentierte ein Leser die mögliche Zukunft des Täters: "Meine Meinung: Ab in eine Gemeinschaftszelle und Hofgang mit allen anderen Ganoven."

Der Presserat jedoch sieht in diesem Wunsch nach Lynchjustiz keine Probleme, da er nicht gegen die Menschenwürde verstoßen würde.

Kurioserweise beanstandet der Presserat jedoch einen Kommentar, bei dem der Täter "Bestie" genannt wird.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: nightfly85
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Bild, Deutscher, Lynchjustiz, Presserat, Beanstandung
Quelle: www.bildblog.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
12.10.2011 12:37 Uhr von SystemSlave
 
+6 | -6
 
ANZEIGEN
Am besten alle Kriminellen auf den Stuhl: und gut ist den gibt es bald keine Kriminellen mehr und auch keine Menschen mehr.

Aber bitte auch die Leute die Mörder und Vergewaltiger umbringen, sind ja den auch Mörder.

Aber das passt den die das Fordern nicht, nach derren Meinung ist der Mörder eines Mörders oder Vergewaltigers ein Volksheld.

Na den machen wir es ganz einfach bevor man jemanden umbringt schreit man "Scheiß Kinderschänder" und man hat den das "Volk" auf seiner Seite.


Da sieht man mal was RTL2 und die restlichen Medien mit ihrer Meinungsmache erreicht haben.

Auge um Auge bis die ganze Welt erblindet.
Kommentar ansehen
12.10.2011 14:35 Uhr von U.R.Wankers
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
Menschen umbringen: um zu zeigen, das Menschen umzubringen böse ist...

Wer den Widerspruch findet, darf ihn behalten.
Kommentar ansehen
12.10.2011 21:31 Uhr von derstrafer
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
auge um auge: zahn um zahn. wie du mir so ich dir !!! wenn mörder menschen umbringen, sollte man unbedingt genauso mit dem verfahren ! basta !!!
Kommentar ansehen
12.10.2011 22:49 Uhr von Sephfire
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
@derstrafer: Und wie weit soll das gehen ?

Max wird von Helga umgebracht.
Die Mutter von Max ist sauer und bringt Helga um.
Helgas Mutter ist sauer woraufhin sie Max´ Mutter umbringt.
Jetzt ist aber der Mann von Max´ Mutter sauer auf Helgas Mutter und bringt diese um.

Dieses Gedankenspiel kann man beliebig weit fortführen, am Ende bleibt der letzte stehen der von einem wilden Tier gefressen wird, oder so...
Kommentar ansehen
15.10.2011 00:48 Uhr von Zitronenpresse
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Ich höre die Befürworter der Todesstrafe: nie etwas dazu sagen, dass in Ländern, in denen Menschen hingerichtet werden die Zahl der unschuldig getöteten hoch ist, weil die Justiz nicht in der Lage war die Wahrheit ans Licht zu bringen, oder, wie häufig in den USA, die Leute getötet werden, weil den Richtern oder Staatsanwälten die Hautfarbe der angeklagten nicht gefällt.

Aber ich bin mir sicher, wenn wir erst mal alle umgebracht haben, die uns nicht gefallen, leben wir im Paradies!

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Merkel warnt vor erhöhter Anschlagsgefahr in Deutschland
Gasexplosion nach Zugunglück in Bulgarien
Aiman Mazyek fordert mehr muslimische Vertreter im Rundfunkräten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?