12.10.11 12:11 Uhr
 282
 

Bielefeld: Messerangriff im Supermarkt - Gericht setzt Täter auf freien Fuß

Ein 48-jähriger Mann aus Löhne attackierte seine Ehefrau mit einem Messer, die gerade in einem Supermarkt an der Kasse arbeitete. Das Opfer wurde verletzt.

Die Angestellten dachten zunächst an einen Raubüberfall, später konnten sie den flüchtigen alkoholisierten Täter jedoch festhalten. Die Polizei nahm den Mann fest.

Das Gericht setzte den Mann jedoch unter Auflagen auf freien Fuß, der gegen ihn erlassene Haftbefehl wurde somit außer Vollzug gesetzt. Das Gericht hielt dem Mann zugute, dass er zuvor noch nicht strafrechtlich in Erscheinung getreten war. Die Verhandlung, auch wegen Fahrens unter Alkoholeinfluss, steht noch aus.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: nightfly85
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Gericht, Täter, Supermarkt, Bielefeld, Fuß
Quelle: www.nw-news.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nordirland: Mehrere Dosen Coca-Cola offenbar mit Fäkalien verunreinigt
Regensburg: Mann sticht am hellichten Tag mit Messer auf anderen ein
Prozess "Gruppe Freital": 19-jähriger Angeklagter verhandlungsunfähig

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
12.10.2011 12:16 Uhr von quade34
 
+9 | -1
 
ANZEIGEN
was für Auflagen? Etwa so: geh nach Hause und warte gefälligst bis deine Frau von der Arbeit kommt und mach im Supermarkt nicht solche Schweinerei. Wer soll denn das aufwischen. Bei dir zu Hause ist uns das egal.
Kommentar ansehen
12.10.2011 17:51 Uhr von Johnny Cache
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
wow: Da sucht jemand extra die Arbeitsstelle des Partners auf um diesen mit einem Messer anzugreifen, schafft das tatsächlich auch noch und wird dann nicht einmal weggeschlossen?
Sowas wäre schon mehr als fragwürdig wenn jemand spontan durchdreht, aber bei einem der sowas vorsätzlich macht!? Die haben echt nicht meht alle Latten am Zaun.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nordirland: Mehrere Dosen Coca-Cola offenbar mit Fäkalien verunreinigt
Politikerin Michelle Müntefering wird von türkischem Geheimdienst beobachtet
Regensburg: Mann sticht am hellichten Tag mit Messer auf anderen ein


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?