12.10.11 12:01 Uhr
 3.696
 

Kiew: Oben-ohne-Flitzerin gewaltsam aus Fußballstadion getragen

Am vergangenen Wochenende ist in Kiew vor rund 58.000 Zuschauern die neue Arena eröffnet worden. Diese ist für die WM 2012 vorgesehen. Die Gala, bei der auch Shakira auftrat, störten aber Demonstrantinnen.

Mehrere Frauen betraten oben ohne das Spielfeld. Ein Foto zeigt sogar, wie eine davon von mehreren Sicherheitsleuten davongetragen wird.

Die Aktivistinnen gehören der Organisation FEMEN an. Sie wollten darauf aufmerksam machen, dass die EM 2012 auch mehr Prostitution und Sextourismus mit sich bringen wird.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: get_shorty
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Prostitution, Kiew, Flitzer, Shakira, Fußballstadion
Quelle: www.tz-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Stralsund: 14-Jähriger betrinkt sich auf Schulhof bis zur Alkoholvergiftung
Cottbus: Sterbendes Unfallopfer aus Ägypten von Männern angeblich verhöhnt
Soest: Schwarzfahrer treten Kontrolleur brutal zusammen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
12.10.2011 12:05 Uhr von Natirion
 
+10 | -0
 
ANZEIGEN
Was kann: denn die EM dafür das die Prostitution steigt...
Ich meine die haben wohl recht, aber die EM findet doch nicht statt damit die Prostitution steigt ._.
Kommentar ansehen
12.10.2011 13:11 Uhr von KingPiKe
 
+7 | -2
 
ANZEIGEN
Aha: Danke für den Hinweis.
Dann lohnt sich so ein Beusch ja doppelt :)
Kommentar ansehen
12.10.2011 13:18 Uhr von kr3
 
+5 | -3
 
ANZEIGEN
Liebe Aktivistinnen
Demonstriert nicht - kauf euch schonmal ´nen Wohnwagen. ;-)
Schön mit roter Laterne davor.
Kommentar ansehen
12.10.2011 13:48 Uhr von S0u1
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
Keine Demo sondern Werbung - sonst würden sie ja nicht oben-ohne Rumlaufen.

Nach dem Motto: "Schaut her Europa, das und noch mehr erwartet euch ... "
Kommentar ansehen
12.10.2011 13:53 Uhr von Berzerk3r
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Facepalm: Vielleicht haben sie ja Recht und Prostitution ist dort ein Problem.
Aber.
Oben ohne durch die Gegend zu rennen ist schon so ziemlich die perfekte Demonstrationsmethode gegen Sextourismus. Oh man -.-´
Kommentar ansehen
12.10.2011 15:27 Uhr von Flutlicht
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
NEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEIN: :(

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Gregg Popovich, Star-Trainer in der NBA. gibt 5.000 Dollar Trinkgeld
Asylsuchende: Fast alle Syrer bekamen in Deutschland Asyl
Stralsund: 14-Jähriger betrinkt sich auf Schulhof bis zur Alkoholvergiftung


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?