12.10.11 09:58 Uhr
 208
 

Neuseeland: Frachter Rena kurz davor zu zerbrechen

Die Lage vor der Küste von Neuseeland wird immer dramatischer. Das am letzten Mittwoch auf ein Riff gelaufene Schiff "Rena" scheint kurz davor zu sein auseinanderzubrechen. Dies würde eine Umweltkatastrophe nach sich ziehen, wie es sie in Neuseeland noch nie gab.

Bilder des neuseeländischen Fernsehens zeigen, dass sich bereits ein großer Riss an der Schlagseite des Frachters gebildet hat. Das zusätzlich schlechte Wetter verhindere zudem das Abpumpen des restlichen Schweröls von rund 1.400 Tonnen. 300 Tonnen sind bereits ausgelaufen.

Auch wurden bereits mehr als 70 Container durch den schweren Wellengang von Bord gespült. Der Schiffsverkehr wurde bereits gewarnt, auf umher schwimmende Frachtcontainer zu achten. Erste Container wurden mittlerweile auch an die Küsten gespült.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Mankind3
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Schiff, Neuseeland, Unglück, Frachter, Zerbrechen
Quelle: www.spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Germanwings-Amokflug: Eltern von Todespilot sprechen von einem Unfall
Berlin/ Urteil: Lebenslang wegen Raserei
Russland: Zehntausende Demonstranten fordern Aufklärung an Mord von Politiker

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Ich habe einen kleinen Penis": Hacker kapert Twitter-Account von John Legend
Germanwings-Amokflug: Eltern von Todespilot sprechen von einem Unfall
Fußball: Gegenspieler rettet tschechischem Torhüter Leben, der Zunge verschluckt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?