12.10.11 07:50 Uhr
 1.591
 

Das Ende für Saab: Es kommt kein Geld aus China

Der traditionsreiche aber zahlungsunfähige schwedische Autobauer Saab steht seit Wochen unter Gläubigerschutz.

Schwedische Gerichte hatten Saab den Gläubigerschutz zugebilligt, damit sich das Unternehmen mit Hilfe ausstehender Gelder chinesischer Investoren neu organisieren kann.

Doch die Millionen Euro werden nicht mehr kommen, weil die chinesische Regierung die Zahlung der Hilfsgelder in dreistelliger Höhe nicht genehmigt, wie inoffiziell bekannt wurde. Damit ist Saab vor dem Konkurs wohl nicht mehr zu retten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: digifant
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Auto, China, Geld, Ende, Pleite, Saab
Quelle: de.autoblog.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

VW führt Gehaltsobergrenzen für Top-Manager ein
Brigitte Zypries: "Technologische Plünderung" Europas muss verhindert werden
USA: Hedgefonds-Manager wegen Kritik an Donald Trump fristlos entlassen