12.10.11 06:05 Uhr
 957
 

Türkei: Macht es Recep Tayyip Erdogan Wladimir Putin gleich?

Laut Gideon Rachman von der Financial Times plant Recep Tayyip Erdogan eine Verfassungsänderung zu seinen Gunsten. Kommt diese durch, könnte er noch 20 Jahre Ministerpräsident bleiben.

Recep Tayyip Erdogan hat sicherlich viele Errungenschaften für die Türkei erreicht. Jedoch, so Gideon Rachmann, dürfe man auch nicht die Fehler außer acht lassen.

Neben den Konflikten mit Zypern, der PKK und Israel ermahnt Rachmann auch die Pressefreiheit. Laut seinen Recherchen wären in der Türkei mehr Journalisten als in China inhaftiert.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Bayernpower71
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Türkei, Regierung, Macht, Wladimir Putin, Recep Tayyip Erdogan
Quelle: www.deutsch-tuerkische-nachrichten.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Türkei: Recep Tayyip Erdogan soll in Zukunft per Dekret regieren können
Recep Tayyip Erdogan setzt Israels Politik mit der von Adolf Hitler gleich
Laut Recep Tayyip Erdogan ist Deutschland ein "wichtiger Hafen für Terroristen"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

11 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
12.10.2011 07:30 Uhr von verni
 
+12 | -8
 
ANZEIGEN
Schon wieder: der Rezept Heini? Schon wieder Türkeinews? Ich frag mich die ganze Zeit wo die Timbuktu und Togo News bleiben.... und wo der Sack Reis wohl heute sein mag.
Kommentar ansehen
12.10.2011 07:48 Uhr von Alh
 
+18 | -6
 
ANZEIGEN
der Erdal Schuhcreme macht nicht nur in Haselnüsse wie es aussieht.
Freut euch, er ist ein sehr großer Indikator dafür, dass dieses Land im Mittelalter verharren wird.
Nun, dieses Land wollte einen Diktator, nun haben sie ihn.
Einen solch radikal eingestellten Mann würde bei mir in D nicht in einem Stadion zur Anti-Integration aufrufen dürfen.
Geschweige denn überhaupt einreisen.
Wenn, dann nur um seine Landskollegen wieder heim ins gelobte Land zu holen, in dem ja bekanntlich Honig und Milch fließen.
Kommentar ansehen
12.10.2011 09:00 Uhr von lina-i
 
+10 | -4
 
ANZEIGEN
Das, was Recy an Errungenschaften: zugeschrieben wird, beruht meist auf den Forderungen der EU, welche Bedingungen für einen möglichen Beitritt waren.

Nur entfernt sich die Türkei durch die Entscheidungen, die Recy in den letzten beiden Jahren getroffen hat, immer mehr von der EU, statt sich anzunähern.

Ich freue mich schon auf das zweite Halbjahr 2012, wo uns die Türkei nicht belästigen wird...
Kommentar ansehen
12.10.2011 09:29 Uhr von wer klopft da
 
+5 | -15
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
12.10.2011 09:40 Uhr von SystemSlave
 
+4 | -12
 
ANZEIGEN
Wat hat er den in bezug auf Israel falsch gemacht? Die haben Türkische Staatsbürger auf Internationalem Gewässer überfallen und Ermordet.

Hätte der Iran das bei den Amis oder einem EU Land gemacht, wäre da gleich die NATO einmarschiert.

Wenn Israel meint sich so Respektlos einem anderen Land gegenüber zu verhalten und sich nicht mal Entschuldigt um die wogen zu glätten weil sie der Ansicht sind sie haben alles richtig gemacht, gehört der Diplomatische Kontakt nun mal auf ein Minimum Runter gefahren.
Kommentar ansehen
12.10.2011 09:57 Uhr von Margez
 
+9 | -5
 
ANZEIGEN
Mami, da hat Jemand über die Türkei geschrieben! Was sind das für Heulsusen hier?

Bähhh, da hat der böse Autor etwas aus einer Nachrichtenquelle zum Thema Türkei wiedergegeben, Mami! *heul*

Beschwert euch beim Autor der Originalnews!
Ich glaube, ihr habt das Prinzip von Shortnews nicht verstanden!
Hier werden nur News wiedergegeben, das ist der Sinn!
Kommentar ansehen
12.10.2011 12:42 Uhr von Havocaveli
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
Hehe wie immer Haselnüsse, Erdogan, Terror, PKK, Religion
Kommentar ansehen
12.10.2011 14:14 Uhr von K-rad
 
+0 | -5
 
ANZEIGEN
Welcher "Staatsführer" ist denn ohne Makel ? Unser Kohl hat anonyme Spenden angenommen , der Schröder war auch nciht fehlerfrei und unsere Merkel ist auch nicht grad die erfolgreichste in ihrem Amt. Abgesehen davon haben wir ja auch kein Problem mit Ländern Geschäftsbeziehungen zu führen die einen Scheiss auf Menschenrechte geben. Würden wir die Handelsbeziehungen zu Ländern aufgeben die wir kritisieren wären wir schnell Pleite. Wenn es um das liebe Geld geht , wirft man schonmal die Moralvorstellungen über Bord ....
Kommentar ansehen
12.10.2011 18:47 Uhr von wer klopft da
 
+1 | -5
 
ANZEIGEN
man man: hier gibt es ja jede Menge aussenpolitisch gebildete Leute!!!! Oder woher kommen meine Minuspunkte? Leute bitte wacht auf!!!!
Kommentar ansehen
12.10.2011 23:30 Uhr von ElChefo
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
K-rad, wer klopft da: K-rad

"Wenn es um das liebe Geld geht , wirft man schonmal die Moralvorstellungen über Bord ...."

Alternative: Mit gutem Gewissen verhungern. Super Sache. Warte mal ab, wie schnell die Leute auf der Strasse stehen, wenn auch dem jämmerlichen Rest Aussenhandel kein Quentchen Kohle für die Sozialkassen mehr zu entlocken ist.


wer klopft da

Du nennst es "aussenpolitische Bildung", wenn du anderen "hirnloses Gelaber" unterstellst? Er gibt doch nur News aus einer Konstantin.G-Quelle wieder. Oder muss selbst da gesiebt werden, damit man Artikel 301 des türkischen Strafgesetzbuches entspricht?
Kommentar ansehen
13.10.2011 19:59 Uhr von BusinessClass
 
+1 | -5
 
ANZEIGEN
Bayernpower: Kannst du mal unterlassen ständig deine eigene News mit + und andere mit Minus zu übersähen ?
Du musst aber sehr viel Zeit haben wenn du sowas nötig hast. ^^

Refresh |<-- <-   1-11/11   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Türkei: Recep Tayyip Erdogan soll in Zukunft per Dekret regieren können
Recep Tayyip Erdogan setzt Israels Politik mit der von Adolf Hitler gleich
Laut Recep Tayyip Erdogan ist Deutschland ein "wichtiger Hafen für Terroristen"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?