11.10.11 15:21 Uhr
 101
 

Indonesische Sicherheitskräfte schossen auf streikende Minenarbeiter

Indonesische Sicherheitskräfte haben auf streikende Minenarbeiter der Freeport-McMorans Gold- und Kupfermine geschossen. Ein Arbeiter wurde getötet und andere wurden schwer verwundet, als die Streikenden versuchten, Ersatzarbeiter an der Arbeit zu hindern.

Arbeiter der Grasberg-Mine in der östlichsten Papua Provinz starteten am 15. September einen Streik und forderten, dass die Bezahlung von gegenwärtig 2,10 US-Dollar bis 3,50 US-Dollar pro Stunde auf 17,50 US-Dollar bis 43 US-Dollar angehoben wird.

Ungefähr 90 Prozent von 12.000 Arbeitern der Mine nehmen am Streik teil. Laut Polizeiangaben wäre es zu früh, den Vorfall zu kommentieren, da die Firma an einer öffentlichen Erklärung arbeitet.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: fuxxy
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Streik, Indonesien, Arbeiter, Mine
Quelle: www.thejakartapost.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

La Réunion: Surfer von Hai zerfleischt
Japan: Zoo töten Affen, weil sie Gene einer "invasiven fremden Art" tragen
Barcelona: Polizei stoppt unter Drogen stehenden Lkw-Fahrer mit Schüssen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?