11.10.11 15:17 Uhr
 139
 

Verschuldungskrise: EZB-Präsident Jean-Claude Trichet sieht "systemische Dimension"

Der Ende des Monats scheidende EZB-Präsident Jean-Claude Trichet richtet sich in einem dramatischen Appell an die Öffentlichkeit und warnt davor, die Schuldenkrise der Eurostaaten manövriere in eine "systemische Dimension". Gleichzeitig forderte er eine flexible Handhabung des Rettungsfond EFSF.

Trichet fordert die Regierungen der Eurostaaten dazu auf, unverzüglich und geschlossen zu handeln, um ein Zusammenbruch der Finanzmärkte zu verhindern. Mittlerweile sei die Staatsschuldenkrise kleinerer Staaten auf größere Länder übergegriffen und habe globale Dimensionen angenommen.

Die Rekapitalisierung der Banken habe nun Priorität, dazu müsse sich der steuerfinanzierte europäische Rettungsfond EFSF öffnen. Trichet befürwortet zudem eine Hebelung des EFSF, allerdings ohne Einbeziehung der Europäischen Zentralbank.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Baron-Muenchhausen
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Präsident, EZB, Dimension, Jean-Claude Trichet
Quelle: www.stern.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
11.10.2011 15:17 Uhr von Baron-Muenchhausen
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
Trichet fordert eine flexible Handhabung des Rettungsfond EFSF und Hebelung des EFSF.

Heißt übersetzt: (Vor allem) Deutschland sollen am Ende der jahrelangen Schuldenparty (zur Freude der hiesigen Export-Industriellen und Kunden-Finanziers) jetzt auch für die privaten Banken seiner Euro-Nachbarn aufkommen. Per Salami-Taktik werden dem Steuerzahler immer größere Milliarden-Rechnungen herangetragen - bei den Banken wird mit bis zu 200 Milliarden Euro Geldbedarf gerechnet.

"Der Euro ist gut für Deutschland", Zitat Merkel. In diesem Sinne....

[ nachträglich editiert von Baron-Muenchhausen ]

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?