11.10.11 15:10 Uhr
 215
 

Studie: Bewerberinnen mit blumigem Parfum bekommen seltener einen Job

Die Kriterien, wonach Chefs ihre Angestellten aussuchen, haben oft nichts mit deren Qualifikationen zu tun.

Laut einer Studie der Universität Mannheim haben Bewerberinnen mit einem blumigen Parfum schlechtere Chancen den begehrten Job zu ergattern. Ein herber Duft werde von den Chefs oder Personalern immer bevorzugt.

Laut Bewerbungswissenschaften machen Frauen gegenüber Männern auch mehrere Fehler bzw. stellen sich weitaus nicht so selbstbewusst dar wie ihre männlichen Mitbewerber.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Studie, Chef, Job, Bewerbung, Parfum
Quelle: www.sueddeutsche.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Football Leaks" deckt zweifelhaftes Geschäftsgebaren im Profi-Fußball auf
Chipanlagebauer Aixtron: Obama blockiert Übernahme durch chinesischen Investor
Bundestag verabschiedet Kindergeld-Erhöhung um zwei Euro

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
12.10.2011 10:03 Uhr von VersaGER
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Duft: "Einer herber Duft wird bevorzugt" - aha :)

Nungut manche Frauen riechen auch wie ne ganze Kosmetik Abteilung^^

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Freiburg: Frauenmord-Verdächtiger ist 17 Jähriger Afghane
The Last of Us 2 - Fortsetzung des Kult-Spiels kommt
Busenwunder Bettie Ballhaus: Nackter Adventskalender im Netz


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?