11.10.11 15:20 Uhr
 71
 

Containerschiff vor Neuseeland evakuiert: Öl läuft weiter aus

Wie ShortNews berichtet hat ist vor Neuseeland ein Frachtschiff verunglückt. Bisher läuft das Öl weiter ins Meer. Nun musste ein Rettungsteam vom Schiff wegen schlechter Wetterverhältnisse evakuiert werden. Die drei Meter hohen Wellen sind zu gefährlich für das Unterfangen.

Nick Smith, der Umweltminister, erklärte, dass die Menge des ausgelaufenen Öls auf bis zu 350 Tonnen verfünffacht habe. Nachdem erste Ölklumpen an die Strände gespült wurden, ist klar, dass die Aufräumarbeiten mehrere Wochen dauern werden. Bisher wurden laut Behörden 53 Vögel tot aufgefunden und 17 gesäubert

Die Behörde Maritime New Zealand die mit dem Vorfall beauftragt wurde ließ verlauten, dass auf Grund der Wetterbedingungen es nicht möglich sei ein Team an Board zu lassen. Man rechne noch mit bis zu fünf Meter hohen Wellen. Man versuche so schnell wie möglich das Rettungsteam wieder auf das Schiff zu bekommen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: ManiacDj
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Unfall, Öl, Neuseeland, Frachter, Leck
Quelle: www.n24.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Mühlheim/Ruhr: Massenschlägerei auf offener Straße
Berlin: Großscheich Ahmad al-Tayyeb distanziert sich von islamischen Terror
Mann schwerverletzt in Stöcken gefunden

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
11.10.2011 15:20 Uhr von ManiacDj
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Da wird Neuseeland noch lange mit zu kämpfen haben. Sollte das Schiff auseinander brechen geht man schon stark davon aus das noch mehr Öl an die Küste gespült wird.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Mühlheim/Ruhr: Massenschlägerei auf offener Straße
Nach Kirchentag: Erika Steinbach nennt Margot Käßmann "Linksfaschistin"
Manchester: Britische EU-Abgeordnete will Todesstrafe für Selbstmord-Attentäter


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?