11.10.11 12:49 Uhr
 855
 

Unna: Kleinkind von Achtjährigen sexuell missbraucht

Vier Kinder im Alter von acht Jahren haben in Unna einen Sechsjährigen sexuell missbraucht.

Das Opfer berichtete seinen Eltern von der Tat, diese schalteten sofort die Polizei, aber auch einen Arzt ein.

Die Täter sollen aus problematischen Familienverhältnissen stammen. Vor der Tat hatte das zuständige Jugendamt bereits ein Auge auf die Familien geworfen, ein solcher Verlauf war jedoch "nicht absehbar", so eine Verantwortliche des Jugendamtes.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: nightfly85
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Gewalt, Missbrauch, Kleinkind, Unna
Quelle: www.derwesten.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Verfassungsgericht: Muslima muss an Schwimmunterricht teilnehmen
Österreich: Frau klagt erfolgreich 21.000 Euro Spam-Gewinn ein
Augustdorf: Mann reißt Prostituierten fast die Zunge heraus

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
11.10.2011 12:59 Uhr von lealoKay
 
+14 | -2
 
ANZEIGEN
"problematischen Familienverhältnissen ": soso, was soll mir das wohl sagen?
Kommentar ansehen
11.10.2011 13:54 Uhr von Cataclysm
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
was ist mit 8jährigen geschehn das sie vergewaltigen?
da muss doch schon eben solches daheim auf der tagesordnung gestanden haben.woher kennen sie es sonst?

sodom und gomorra...wenn kinder anfangen, sich wie wahnsinnig gewordenen erwachsenen zu benehmen, ist es mit der gesellschaft am ende.
Kommentar ansehen
11.10.2011 14:33 Uhr von gofisch
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
warum die unterscheidung? kleinkind vs. achjährige. das "kleinkind" ist 6, was imho nicht so ein riesen altersunterschied ist. das 1.

2. @ Cataclysm
da steht nichts von vergewaltigung, sondern von sexueller misshandlung. ist ein unterschied.

3. die tat durfte kaum sexuell motiviert sein. nicht in dem alter. die haben eher ein opfer zum quällen gesucht und gefunden.
Kommentar ansehen
11.10.2011 15:39 Uhr von Cataclysm
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@gofisch: jemanden vergewaltigen muss nicht zwangsläufig mit geschlechtsverkehr einher gehn..im beamtendeutsch mag das so sein...aber ich meinte das umgangssprachlich..
für mich ist es eine vergewaltigung, wenn einem menschen sexuelle gewalt angetan wird..wie weit das gehn muss, um auch offen vergewaltigung genannt zu werden , ist mir latte.

ich denke auch, dass es sich dabei um machtgefühle gehandelt haben muss, da auch ich einem 8jährigen sexuelle motive an sich abspreche.
da wurde entweder immitiert (pornos gesehn?) oder es wurde schlicht sadistisch "gespielt".
aber wo kommt denn der sadismus her..darauf wollte ich hinaus...diese kinder sind ALLE opfer,wenn man so will, und brauchen ALLE eine therapie,bevor sie so grpß werden und als erwachsene ne ernsthafte gefahr darstellen.
Kommentar ansehen
11.10.2011 16:37 Uhr von Bokaj
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Neugier ??? Ich lese erst einmal die Quelle


"Ob die Tat sexuell motiviert war, steht noch nicht fest. Nicht jede Verletzung der Intimsphäre habe einen sexuellen Hintergrund, erforschte vor einem Jahr der Psychologe Andrej König im Auftrag der Landesregierung. Oft gehe es den Tätern um Machtausübung. Das Opfer solle erniedrigt werden. König sprach für seine Untersuchung mit 60 sexuell gewalttätigen Kindern (56 Jungen, vier Mädchen). Die meisten Jungen kamen aus zerrütteten Familien mit massiven sozialen Problemen."

Es steht noch gar nichts fest!

Also kann man sich auch kein Urteil bilden.

[ nachträglich editiert von Bokaj ]
Kommentar ansehen
11.10.2011 18:07 Uhr von Fillip
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ein 6 jähriger ist kein Kleinkind: Sorry aber ein 6 jähriger Junge ist kein Kleinkind, schon gar nicht im Verhältnis zu 8 Jährigen. Das ist mal wieder unnötig aufgebauscht worden um möglichst viel angeklickt zu werden.
Und das es hier um echten sex ging glaub ich auch nicht.Die Pubertät setzt später ein.
Könnten hier nicht einfach erweiterte Doktorspiele aus dem Ruder gelaufen sein oder Gewalt ausgeübt worden sein,die nicht wie üblich mit Hauen und Schlagen ging sondern mit Angriffen auf den Intimbereich ?
Wenn es für das Opfer ein traumatisches Erlebnis war tut mir das leid und nehme ich auch ernst. Aber die Hetzjagd der Medien und Gerichte auf die 8 jährigen Jungen werden bei ihnen jetzt wohl auch ein dickes Trauma auslösen. Nach dem Motto - wenn schon denn schon - gleiches Recht für alle.
Kommentar ansehen
11.11.2011 12:39 Uhr von bigX67
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
*ups*: es waren gar keine moslems ?

da werden die islambasher aber enttäuscht sein :(.

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

München: Zu dickes Eichhörnchen ist in Gully stecken geblieben
Verfassungsgericht: Muslima muss an Schwimmunterricht teilnehmen
"Safe Shorts" sollen Frauen vor einer Vergewaltigung schützen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?