11.10.11 11:51 Uhr
 371
 

Panik auf Southwest-Airlines-Flug: Muslimische Frau des Flugzeugs verwiesen

Im März diesen Jahres ereignete sich auf einem Southwest-Airline-Flug ein Zwischenfall mit Irum Abbassi, einer muslimischen Frau auf dem Weg nach San Jose. Ein Sicherheitsbeamter des Flugzeuges hat die Worte der Frau am Telefon missverstanden.

Abbassi sagte am Handy "I´ve got to go", was der Beamte als "It´s a Go" verstand. Am Boden wurde die Frau erneut von Sicherheitsbeamten durchsucht, Verdächtigtes konnte aber nicht gefunden werden. Da die Crew Sicherheitsbedenken hatte, konnte Abbassi jedoch nicht weiterfliegen.

Abbassi fordert nun Bestrafung der Verantwortlichen, da sie sich diskrimiert fühlt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: nightfly85
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Frau, Flug, Panik, Irrtum
Quelle: gawker.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Astronaut John Glenn ist tot
Hameln: Frau, die an Auto durch Stadt geschleift wurde, kann wieder sprechen
Großbritannien: Hunderte Polizisten wegen sexueller Übergriffe angezeigt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
11.10.2011 12:55 Uhr von Canay77
 
+2 | -17
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
11.10.2011 14:11 Uhr von TrangleC
 
+8 | -4
 
ANZEIGEN
Das reicht aus um als schlecht integrierter Mensch verdächtigt zu werden der nicht an die Werte unserer westlichen Gesellschaft glaubt.

Ich verteidige nicht übereifrige und nervöse Flugzeugbesatzungen, aber dass es so ist wie es ist, daran sind Moslems schuld. Nicht alle Moslems, aber eben einige Moslems und bei denen kann sich der Rest der Moslems im Westen bedanken.

Nach dem 2. Weltkrieg hat es auch eine ganze Weile gedauert bis in den USA wieder deutsche Oktoberfeste gefeiert wurden und Leute sich wieder in Lederhosen und Dirndln aus dem Haus gewagt haben.
Sind Lederhosen und Dirndl Nazisymbole? Nein, aber das war wurst und die Leute hatten Verstand genug um zu wissen dass sie in dieser Zeit als sowas missverstanden werden würden.

Wenn Krieg herrscht (der auch noch von den eigenen Leuten angefangen wurde) und man meint in einem Land Symbole des Feindes herumtragen zu müssen, dann kann man froh sein wenn etwas Misstrauen von Seiten der Ordnungshüter alles ist womit man es zu tun bekommt.

Wenn 1944/45 einer mit Lederhose in den USA oder England rumgelaufen wäre, wäre ihm wahrscheinlich schlimmeres passiert als dass er aus einem Flugzeug geschmissen worden wäre.
Kommentar ansehen
11.10.2011 14:51 Uhr von Canay77
 
+0 | -8
 
ANZEIGEN
@Der Belgarath: Kopftuch ist kein abergläubischer Ritus. Eine Nonne wird auch nicht wegen Ihrem Kopftuch blöd angemacht. Eine Muslima schon. Einem Fundi Christen wird nichjt der Zugang in ein Flugzeug verwährt nur wegen seines Glaubens.

@Trangle

Aha. Nazis und moslems in die gleiche Schublade schieben. Das ist ja mal richtig derb.
Kommentar ansehen
11.10.2011 15:25 Uhr von TrangleC
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
@ Canay77: Ich hab nicht Nazis mit Moslems verglichen, ich hab die Situation in der die deutsche Minderheit in den USA dank der Nazis war mit der verglichen in der die moslemische Minderheit dank der Terroristen ist.

Derb ist dass ich dir den Unterschied erst erklären muss.


Wenn du zu einer ethnischen/kulturellen Gruppe gehörst die dem Land in dem du lebst den Krieg erklärt hat, dann solltest du dir gut überlegen ob du Symbole dieser Gruppe (ob sie nun was mit dem Krieg zu tun haben oder nicht) öffentlich zur Schau stellst.
Das galt für Deutsche (DEUTSCHE, nicht Nazis) wärend und nach dem Zweiten Weltkrieg und das gilt für Moslems heute.

Das wird eben als respektlos und herausfordernd empfunden und da ist völlig wurst ob das Individuum nun mit den Terroristen (oder den Nazis) sympatisiert oder nicht.

Moslemische Länder haben ja auch das Recht zu bestimmen was für Kleidung und welche kulturellen Symbole Gäste zur Schau tragen dürfen und welche nicht. Einige moslemische Länder machen ausgiebig Gebrauch von diesem Recht. Warum sollen westliche Länder dieses Recht nicht haben?

Wer regt sich darüber auf das nicht-moslemische, weibliche Gäste in Saudi Arabien oder Pakistan Kopftücher tragen müssen?

[ nachträglich editiert von TrangleC ]

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Astronaut John Glenn ist tot
Pro Asyl beklagt Kurswechsel der CDU in Flüchtlingspolitik
Jeder zehnte Arbeitnehmer hat nur einen befristeten Job


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?