11.10.11 09:25 Uhr
 786
 

Auktion bringt 3,4 Millionen Euro für ältestes fahrbereites Auto der Welt

Das älteste noch fahrtüchtige Auto der Welt wurde jetzt in den USA für 3,4 Millionen Euro versteigert. Das 1884 gebaute Fahrzeug De Dion Bouton Et Trepardoux Dos-A-Dos Steam Rounabout ist ein dampfbetriebener Viersitzer.

Mit voller Kesselfüllung kann das Fahrzeug rund 32 Kilometer weit fahren. Das Fahrzeug wurde im Auftrag des französischen Grafs De Dion gebaut und hatte in den 127 Jahren nur vier Besitzer.

Ein britischer Sammler, der das Fahrzeug in nicht fahrbereitem Zustand 1987 für zwei Millionen Euro erwarb, restaurierte das Fahrzeug für ca. 20.000 Euro und stellte es auf Liebhaberveranstaltungen aus. Wegen Erbstreitigkeiten verkaufte er es 2007.


WebReporter: Klopfholz
Rubrik:   Auto
Schlagworte: Euro, Auto, Welt, Versteigerung, Auktion
Quelle: www.focus.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nach "Leistungsüberprüfung": Tesla kündigt Hunderten Mitarbeitern
"Tempo 30": Erste Stadt testet generelles Tempolimit
Koenigsegg Agera RS bricht Bugatti-Rekord

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
11.10.2011 09:25 Uhr von Klopfholz
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Was für eine Summe! Ein solches Fahrzeug gehört eigentlich in ein Museum statt bei einem Sammler in die Garage.
Kommentar ansehen
11.10.2011 09:47 Uhr von Iron_Maiden
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Und hier ist das gute STück:

http://media2.auto.de/...

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Gladbecker Geiselnehmer Hans-Jürgen Rösner: Mit Therapie will er freikommen
Kleinenbroicher Therme: Gestürzte Frau klagt wegen zu viel Nebel in Dampfbad
Bundesamt warnt vor Sicherheitslücke in WLAN-Verschlüsselung


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?