11.10.11 08:56 Uhr
 644
 

USA: Nach Streit - Mann wurde mit Injektionsnadel in den Hodensack gestochen

Ein 39-jähriger Mann aus Wichita im US-Bundesstaat Kansas berichtete der Polizei, dass jemand ihn während eines Streitgespräches mit einer Injektionsnadel in den Hodensack stach.

Eine Röntgenaufnahme im Krankenhaus zeigte, dass ein Teil der Nadel im Scrotum des Mannes steckte und abgebrochen war. Es war nicht bekannt, ob die Tat in einem Haus oder Geschäft geschah.

Das Opfer musste sich einer Operation unterziehen. Er war allerdings nicht sonderlich kooperativ, um den Beamten die nötigen Hinweise auf die tatverdächtige Person zu geben.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: fuxxy
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: USA, Mann, Streit, Hoden, Spritze
Quelle: www.kansas.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Freising: Frau entdeckt in Caritas-Strumpfschachtel 26.000 Euro
Sydney: Randalierer entfernen aus Zug sämtliche Sitze
Islands Präsident für ein Verbot von Pizza Hawaii

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
11.10.2011 09:02 Uhr von SystemSlave
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
War vielleicht ein Streit mit einem Stricher: Und ihm ist das peinlich weil es sonst seine Frau erfährt.
Kommentar ansehen
11.10.2011 10:38 Uhr von gravity86
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
vielleicht hat er die Story nur erzählt weil ihm der wahre Grund peinlich war?
Kommentar ansehen
11.10.2011 11:27 Uhr von DJGeorg
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
ich sag da nur. AUA, das Tut ja weh, besonders, wenn die Nadel noch Hodensack steckte.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Aktivisten hängen "Flüchtlinge willkommen"-Banner auf Freiheitsstatue
Star Treks Universal-Übersetzer wird bald zur Realität werden
Piratenpartei Brandenburg testet Online-Parteitag, Gäste sind willkommen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?