10.10.11 22:58 Uhr
 128
 

Spanien: 80-jähriger Belgier töte seine 78-jährige Ehefrau

Ein 80-jähriger belgischer Rentner wurde in Calpe (Spanien) verhaftet, weil er seinem Sohn per Telefon gestand, seine Frau umgebracht zu haben.

Die Beamten fanden die 78-Jährige in dem gemeinsamen Haus des Paares auf dem Fußboden liegend. Sie hatte eine größere Wunde am Kopf und konnte nur noch für tot erklärt werden.

Man vermutet, dass der 80-Jährige versuchte, Selbstmord zu begehen, da er geringe Verletzungen hatte. Er nahm von seinem Recht Gebrauch, die Aussage zu verweigern, obwohl er schon vorher die Tat gestand.


WebReporter: fuxxy
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Mord, Spanien, Ehefrau, Belgier
Quelle: www.typicallyspanish.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Delmenhorst: Häftling missbraucht JVA-Mitarbeiterin und begeht Selbstmord
Gladbecker Geiselnehmer Hans-Jürgen Rösner: Mit Therapie will er freikommen
Brachstedt: Hobby-Jäger erschießt Ehefrau, weil sie ihn mit Tigerbalm eincremte

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
11.10.2011 01:26 Uhr von iarutruk
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
.... muss man schon sehr krank im kopf sein, in dem hohen alter solch eine tat zu begehen. wenn er das aussageverweigerungsrecht in anspruch nimmt, dann steckt wahrscheinlich ein krimineller hintergrund dahinter.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin: "Krispy Kebab" schenkt Obdachlosem ein Jahr kostenlose Döner
Delmenhorst: Häftling missbraucht JVA-Mitarbeiterin und begeht Selbstmord
Weniger Wählerstimmen: SPD und CDU verlieren Millionen bei Parteifinanzierung


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?