10.10.11 22:48 Uhr
 931
 

Britin entdeckt Flammengeist in ihrem Lagerfeuer

Eine wahrhaft gruselige Geschichte ist einer 33-jährigen Engländerin jetzt passiert. Die Britin entdeckte in einem Lagerfeuer eine Figur in den Flammen.

Die Frau entdeckte die mysteriöse Erscheinung erst auf Erinnerungsfotos, die sie von dem Lagerfeuer schoss. Ihr Mann hat bereits eine Bezeichnung für die Gestalt gefunden. Er nennt sie "Geist der Bäume".

"Das Feuerholz bestand zum größten Teil aus Koniferen, die wir tags zuvor im Garten gefällt hatten. Die Kamera habe ich eigentlich immer dabei, weil wir das Haus gerade renovieren und ich die Fortschritte dokumentieren möchte", sagte Hadley.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Nudelholz
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Foto, Geist, Erscheinung, Lagerfeuer
Quelle: www.express.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kanada: Sieben Pinguine im Zoo in Calgary ertrunken
Niedersachsen: Familie hat in ihrem Haus 110 Weihnachtsbäume aufgestellt
München: Zu dickes Eichhörnchen ist in Gully stecken geblieben

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

12 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
10.10.2011 22:59 Uhr von alphanova
 
+14 | -4
 
ANZEIGEN
schon eine coole Sache, diese Pareidolie...
Kommentar ansehen
11.10.2011 04:24 Uhr von iarutruk
 
+0 | -5
 
ANZEIGEN
@alpfanova eine pareidolie ist es bestimmt nicht, da man hier auf dem foto wirklicdh eine frau erkennen kann. ich tippe mal eher, das die nachbarin hinter dem feuer stand.
Kommentar ansehen
11.10.2011 07:17 Uhr von Tattergreis
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Alles Falsch: Die ist doch ganz eindeutig eine moderne Hexenverbrennung.
Kommentar ansehen
11.10.2011 07:37 Uhr von Lucianus
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
finde ja: das iarutruk das beste Beispiel dafür ist, das alphanova recht hat. ;)

Ansonsten schöne Moment aufnahme, allerdings null "gruselig".

[ nachträglich editiert von Lucianus ]
Kommentar ansehen
11.10.2011 07:58 Uhr von iarutruk
 
+0 | -4
 
ANZEIGEN
zur klärung ein auzug aus wicdkipedia

Unter Pareidolie (von griechisch para, "daneben, vorbei", und eidolon, "Bild, Erscheinung") versteht man die Tendenz des Gehirns, bei seiner stetigen Suche nach Mustern und Bildern in der Wahrnehmung diese auch selbst in zufälligen Strukturen oder in Sinneseindrücken geringen Informationsgehalts zu finden. Ein typisches Beispiel sind Figuren, die wir in vorbeitreibenden Wolken oder in den Formen von Bergrücken zu erkennen glauben.

und das soll man fotografieren können?
Kommentar ansehen
11.10.2011 08:09 Uhr von Again
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
iarutruk: "und das soll man fotografieren können?"
Natürlich. Warum nicht? Mein Avatar ist ein anderes Beispiel dafür.
Kommentar ansehen
11.10.2011 08:20 Uhr von Again
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
btw. Im Wiki-Artikel gibts ja auch ein Bild von Marsgesicht als Beispiel ;-)
Kommentar ansehen
11.10.2011 08:27 Uhr von iarutruk
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
@again das ist aber ein großer unterschied. ein geistiges bild (sinnestäuschung) und eine künstliche person mit einander zu vergleichen. wenn jemand eine wolke anschaut und erkennt da einen kopf, dann muss es der nebenmann nicht unbedinngt auch erkennen, denn sein hirn verarbeitet das gebilde nicht genauso.
Kommentar ansehen
11.10.2011 08:31 Uhr von Again
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
iarutruk: " wenn jemand eine wolke anschaut und erkennt da einen kopf, dann muss es der nebenmann nicht unbedinngt auch erkennen"
Und bei manchen Dingen ist der Effekt eben eindeutiger. Man kann Leuten ja auch sagen, was man sieht. Bei dem Wiki-Artikel wird auf den Mann im Mond verwiesen. Könntest du dir mal ansehen ;-)
Verschiedene Kulturen sehen da verschiedene Dinge.

Fakt ist, dass man Fotos davon machen kann. Dieses Bild, das Marsgesicht, der Mann im Mond, mein Avatar,... gibt genug Beispiele.
Kommentar ansehen
11.10.2011 08:53 Uhr von blobbi
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
war heut kacken... und die Wurst sah aus, wie ne Rose.
War wohl der Rosenmethan-Geist.
Kommentar ansehen
11.10.2011 11:40 Uhr von Reklamations-Kantolz
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
uind ich hab Buddha getoastet: auf mein Toastbrot...

[ nachträglich editiert von Reklamations-Kantolz ]
Kommentar ansehen
11.10.2011 12:16 Uhr von jonnyswiss2
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
oooch, ich habe doch auch schon Feuerdrachen fotografiert...

Refresh |<-- <-   1-12/12   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Falschnachricht bei Facebook: Grünen-Politikerin Künast stellt Strafanzeige
Cyber-Kriminalität: Deutsche fürchten Identitätsklau beim Onlineshopping
Syrien: Islamischer Staat (IS) nimmt wichtige Gasfelder ein


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?