10.10.11 22:26 Uhr
 210
 

Fußball: Drei DFB-Nationalspieler mussten zur Dopingkontrolle

Drei DFB-Nationalspieler mussten am vergangenen Sonntagmorgen um 7:00 Uhr zur Dopingkontrolle antreten. Kontrolleure von der Nationalen Anti Doping Agentur NADA untersuchten die nicht namentlich bekannten Spieler.

"Die Spieler mussten nach den Reisestrapazen von gestern zwar ungewohnt früh aufstehen, aber sie haben das sehr professionell absolviert. Das gehört zum Profisport dazu, die Spieler haben das positiv angenommen", erklärte Assistenz-Trainer Hansi Flick.

Warum es zur Dopingkontrolle kam, ist unklar. Möglicherweise hat die Kontrolle einen Bezug zu den kürzlich aufgekommenen Dopingvorwürfen gegen deutsche Spieler von der Weltmeisterschaft 1966 in England (ShortNews berichtete).


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Crushial
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Fußball, DFB, Nationalspieler, Dopingkontrolle
Quelle: www.sport1.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußballstar Zinedine Zidane ruft Landsleute auf, nicht Marine Le Pen zu wählen
Eishockey/ DEL: Die Adler Mannheim haben Chet Pickard verpflichtet
Fußball: Rote Karte nach Kopfstoß für Manchester-Star Marouane Fellaini

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
10.10.2011 22:38 Uhr von tobe2006
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
...ehm is doch ganz normal?

müssen doch zum teil sogar nach jedem spiel getestet werden

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Das Orgasmus-Spiel: Wer ejakuliert, der verliert
"Mut zur Lücke": Jürgen Vogel macht Werbung für Zahnpflegeprodukte
Bundesregierung kann mögliches Referendum über Todesstrafe in Türkei unterbinden


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?