10.10.11 17:28 Uhr
 468
 

Nach dem goldenen Oktober kommt das Erkältungswetter

Jedes Jahr das gleiche Leid: Die kalten Tage beginnen und genauso schnell schellt die Zahl der Erkältungsfälle nach oben. Ganz natürlich, so die Forscher, kann sich doch unser Körper nicht ganz so schnell umstellen, wie es das Wetter schafft.

Wenn das Thermometer von Sommertemperaturen stark abrutscht, wird das Immunsystem sehr stark strapaziert. Vorsicht ist besonders geboten, wenn man lange Zeit friert und hinzukommend kalte Füße hat. Dann schlagen Viren oftmals zu.

Denn nicht die Temperaturen sind Auslöser, sondern Viren, die unsere Immunabwehr überlisten. Ein Körper schwächt sich durch Kälte, aber auch durch Stress oder eine ungesunde Ernährung. Im Regelfall dauert eine Erkältung nur ein paar Tage. Dann ist man wieder frei von den Erregern.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: FrankaFra
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Virus, Oktober, Stress, Kälte, Erkältung, Schnupfen
Quelle: www.focus.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

WHO-Studie: Mehr als 300 Millionen Menschen leiden an Depressionen
Studie: Immer mehr Väter betreuen ihre kranken Kinder
USA: Behörde prüft Todesfälle durch Homöopathie

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare