10.10.11 17:20 Uhr
 109
 

Gleich zwei Männer erhalten Nobelpreis für Wirtschaftswissenschaften

Die beiden US-Wissenschaftler Christopher Sims und Thomas Sargent erhalten den Wirtschaftsnobelpreis in diesem Jahr. Die beiden 68-Jährigen haben bereits beschlossen, sich das Preisgeld zu teilen, für jeden macht das 500.000 US-Dollar.

Ihr Fachgebiet war die "empirische Forschung über Ursache und Wirkung in der Makroökonomie". Hierbei erforschten sie in den siebziger und achtziger Jahren die Korrelationen zwischen Wirtschaftspolitik und gesellschaftlichen Wirtschaftswerten, wie Inflation und Bruttoinlandsprodukt.

Obwohl sie an unterschiedlichen Standorten unabhängig voneinander forschten, sind die Resultate durchaus vereinbar und lassen so Rückschlüsse darauf zu, inwiefern die Politik oder auch der Ölpreis Einfluss hat auf wirtschaftliche Phänomene haben.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: FrankaFra
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Politik, Wirtschaft, Ölpreis, Nobelpreis, Bruttoinlandsprodukt
Quelle: www.sueddeutsche.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Orcas können den Großteil ihres Lebens keinen Nachwuchs bekommen
Digitalisiert: Der Nachlass Alexander von Humboldt ist online zugänglich
Australien: Erstmals konnten lebende Rote Seedrachen gefilmt werden

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
10.10.2011 17:20 Uhr von FrankaFra
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN