10.10.11 14:31 Uhr
 148
 

Favoritensterben im Viertelfinale der Rugby-WM

Im Viertelfinale der Rugby-WM in Neuseeland kam es zu einigen Überraschungen. Frankreich überrannte die Engländer, Weltmeister 2003 und Finalist 2007, und gewann überlegen mit 16:12. Im Halbfinale trifft man auf Wales, das unerwartet Irland schlug (22:10).

Ebenfalls bereits im Viertelfinale mussten die Titelverteidiger aus Südafrika die Segel streichen. Sie zogen im Duell mit Australien knapp den Kürzeren (9:11). Lediglich Gastgeber Neuseeland wurde den Erwartungen einigermaßen gerecht und besiegte Argentinien mit 33:10.

Viele sehen das Halbfinale zwischen den großen Rivalen Neuseeland und Australien als vorweggenommenes Endspiel. Der Sieger des anderen, rein europäischen Halbfinales wird insbesondere von den Gastgebern als "Kanonenfutter" eingestuft.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Babelfisch
Rubrik:   Sport
Schlagworte: WM, Viertelfinale, Favorit, Rugby
Quelle: www.nzz.ch

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Bayern-Trainer kritisiert Franck Ribery - "Hat nicht gut gespielt"
Fußball: Putzkräfte vermasseln Gladbachs Fan-Choreografie bei Pokalhalbfinale
Rad: Papagei, der oft auf Lenker mitfuhr, trauert um Profi Michele Scarponi

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Korruptionsskandal - Hawaii-Urlaub gegen Waffenschein
Hamburg: Schlag gegen Fahrrad-Mafia - 3.500 Räder sichergestellt
Schleuser sollen illegal migrierte Iraner auf Asylbewerberanhörung trainieren


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?