10.10.11 14:31 Uhr
 151
 

Favoritensterben im Viertelfinale der Rugby-WM

Im Viertelfinale der Rugby-WM in Neuseeland kam es zu einigen Überraschungen. Frankreich überrannte die Engländer, Weltmeister 2003 und Finalist 2007, und gewann überlegen mit 16:12. Im Halbfinale trifft man auf Wales, das unerwartet Irland schlug (22:10).

Ebenfalls bereits im Viertelfinale mussten die Titelverteidiger aus Südafrika die Segel streichen. Sie zogen im Duell mit Australien knapp den Kürzeren (9:11). Lediglich Gastgeber Neuseeland wurde den Erwartungen einigermaßen gerecht und besiegte Argentinien mit 33:10.

Viele sehen das Halbfinale zwischen den großen Rivalen Neuseeland und Australien als vorweggenommenes Endspiel. Der Sieger des anderen, rein europäischen Halbfinales wird insbesondere von den Gastgebern als "Kanonenfutter" eingestuft.


WebReporter: Babelfisch
Rubrik:   Sport
Schlagworte: WM, Viertelfinale, Favorit, Rugby
Quelle: www.nzz.ch

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Thomas Müller schießt 100. Tor für FC Bayern München
Fußball: Cristiano Ronaldo zückt nach Platzwunde am Kopf sofort Handy
Fußball-WM: Experte warnt vor "Foulspiel" und Bestechungen durch Regierung

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?