10.10.11 12:29 Uhr
 1.799
 

Schädel prähistorischen Hundes mit einem Mammutknochen im Maul gefunden

Paläontologen haben jetzt Überreste von drei prähistorischen Hunden entdeckt. Bei einem von ihnen hat man einen Mammutknochen im Maul gefunden.

Des Weiteren wurde bei allen drei Tieren das Gehirn entfernt, was auf ein Ritual hindeutet. Mietje Germonpré, der Paläontologe von Muséum des sciences naturelles de Belgique vermutet, dass der Hund "gefüttert wurde, um eine tote Person auf ihrer Reise zu begleiten".

Was die Entfernung des Gehirns anbetrifft, so glauben die Forscher, dass es gemacht worden ist, um die "Geister zu befreien". Die Studie beweist, dass der Prozess der Domestizierung von Tieren früher angefangen hat, als zunächst angenommen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: irving
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Hund, Tier, Knochen, Schädel, Mammut
Quelle: www.dailymail.co.uk

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Russischer Raumtransporter verloren
Studie: Religiöse Rituale wirken auf unser Gehirn wie Drogen
Australien: Massensterben von Korallen im Great Barrier Reef

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
10.10.2011 15:04 Uhr von K.T.M.
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
"Die Studie beweist, dass der Prozess der Domestizierung von Tieren früher angefangen hat, als zunächst angenommen. "

Ohne Zeitangabe wird nichts bewiesen. Die Domestizierung des Hundes begann spätestens 15000 BP. Mammuts sind erst ein paar Tausend Jahre später ausgestorben. Somit sagt ein Hundeschädel mit Mammutknochen im Maul nichts über das Alter aus.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Freiburg: Frauenmord-Verdächtiger ist 17 Jähriger Afghane
The Last of Us 2 - Fortsetzung des Kult-Spiels kommt
Busenwunder Bettie Ballhaus: Nackter Adventskalender im Netz


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?