10.10.11 09:16 Uhr
 739
 

Berlin: Banken-Kollaps soll verhindert werden

Bundeskanzlerin Merkel und Frankreichs Staatspräsident sind sich einig: Bis Ende Oktober soll ein Rettungsplan für Europas Banken vorgelegt werden. Details wurden allerdings nicht genannt.

Die vollständige Lösung soll dann auf dem G20-Gipfel Anfang November präsentiert werden. Beide sind sich aber einig, dass finanzielle Sicherheit sichergestellt werden muss.

Damit wurden die ungeduldigen Finanzmärkte wider vertröstet. Die endgültige Lösung gibt es noch nicht. Spannungen wiesen die beiden ab. Auch bezüglich des Rettungsschirm sei man sich einig, so Sarkozy


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: SNfreak
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Berlin, Angela Merkel, Nicolas Sarkozy, Kollaps
Quelle: www.bild.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Angela Merkel wohl auch gegen weitere EU-Beitrittsverhandlungen mit Türkei
Heidelberg: Flüchtlingsjunge aus Afghanistan dankt Angela Merkel
Erste deutsche Charlie-Hebdo-Werbung zeigt Angela Merkel auf dem Klo

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

16 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
10.10.2011 09:16 Uhr von SNfreak
 
+20 | -0
 
ANZEIGEN
Meiner Meinung sollte man alles Pleite gehen lassen, was pleite gehen kann, hoffentlich ändert sich dann man was, was Banken und gierige Politiker angeht. Mir soll es auch recht sein das so viel Milliarden verloren gehen, das man Hartz 4 komplett ersatzlos streichen muss.
Kommentar ansehen
10.10.2011 09:25 Uhr von usambara
 
+10 | -2
 
ANZEIGEN
die Banken gaben den Griechen Kredite, damit diese unsere Waffen kaufen.
Und damit die Griechen immer weiter rüsten, verkaufte man natürlich auch ordentlich an die Türken (Türkei mit 14 % und Griechenland mit 13 % der gesamten deutschen Waffenexporte)
Kommentar ansehen
10.10.2011 09:33 Uhr von Mankind3
 
+11 | -1
 
ANZEIGEN
erst: vor ein paar Tagen habe ich noch gelesen, das Griechenland vor hat 400 Panzer von der USA zu kaufen.
Kommentar ansehen
10.10.2011 10:09 Uhr von verni
 
+15 | -0
 
ANZEIGEN
Propaganda fürs Volk: LEute ganz ehrlich....beschäftigt Euch mit den Finanzmärkten aus denen man wesentlich mehr ableiten kann als diese Lügner es erzählen. Dort geht bereits das Gerücht um dass Deutschland bereits am vorbereiten der DMArk ist, weil man weiss dass es billiger kommen wird und man so seine Ruhe hat in Zukunft. Dieses Gefasel von Bankenrettungen ist nichts weiter als Zeitschinderei..... vor allem will man auch verhindern dass die Masse ihr Geld von den Banken holt, was man eigentlich besser tun sollte wenn man grössere Beträge dort hat.....wer das hat, sollte schnell noch irgendwo investieren oder das kaufen was eh lange auf dem Plan stand denn die Kohle könnte bald Schall und Rauch bzw. stark entwertet sein.

Eines ist jedenfalls sicher...der Knall kommt....und es ist GARNICHTS in Ordnung...
Kommentar ansehen
10.10.2011 10:11 Uhr von Mathimon
 
+18 | -2
 
ANZEIGEN
Ohne Banken gehts nicht?!?! Wer hat eigentlich das Gerücht in die Welt gesetzt, dass ohne Banken nichts mehr geht?!?! Vielleicht sollte lieber einmal die Möglichkeit in Betracht gezogen werden, dass die Banken Schuld an der Misere sein könnten?
Kommentar ansehen
10.10.2011 10:13 Uhr von neminem
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
wenn alles pleite geht: stehen nicht nur die banken blöd da. im gegenteil: die leute, die dafür verantwortlich sind, haben ihre schafe längst im trockenen. aber was ist mit den ganzen rentenfonds zb? da wird eher die bevölkerung dumm aus der wäsche gucken, wenn alles den bach runter geht. sonst hätte man die "banken" längst untergehen lassen, denen gehts doch nicht um die armen banken, aber das alles ist leider etwas komplizierter, da sind abhängigkeiten da.

man muss das system im laufenden betrieb umstellen. ne andere chance seh ich nicht.

[ nachträglich editiert von neminem ]
Kommentar ansehen
10.10.2011 10:15 Uhr von CommanderRitchie
 
+11 | -1
 
ANZEIGEN
So langsam reichts aber !! Deutschland als Zahlmeister der Europäischen Union ...
Die EU ist am Ende - und keiner von denen in den Regierungen will es sich und den Menschen eingestehen.
Die Merkel und der Rest der Regierungsbagage sagt zu allem Ja und Armen - nur um auf der ganzen Welt als liberal und Großzügig dazustehen - das ist doch einfach nur zum Kotzen....
Erst Griechenland, jetzt die Banken (mal wieder), demnächst dann Spanien, Portugal und Italien.... Island wird auch noch ein paar Millionen Euro gebrauchen können, usw, usw.
Ach ja... irgendein vom Bürgerkrieg ruiniertes "dritte Welt-Land" wird bestimmt auch noch ein paar Milliönschen Aufbauhilfe erwarten.....

Jetzt frage ich mich allen ernstes .... wo holen die das ganze Geld her ??
Immerhin fliegen einem täglich durch die Medien gepostete Milliarden-Summen um die Ohren, das die (die Ohren) mit dem Schlackern gar nicht mehr aufhören.....
Jahrelang wurde dem deutschen Steuerzahler vorgemacht, das man auf Bundes -, Landes -, Kommunalebene sparen müsse um den Regierungshaushalt auszugl