10.10.11 07:53 Uhr
 128
 

Rugby/WM: Englischer Spieler wird verhaftet, weil er von einer Fähre springt

Im Viertelfinale der Rugby-WM verloren die Engländer gegen Frankreich mit 12:19 und schieden aus. Doch außerhalb des Platzes sorgen die Spieler weiterhin für negative Schlagzeilen.

Medienangaben zufolge, soll der englische Rugbyspieler Manu Tuilagi festgenommen worden sein, weil er vom Bord eines Fährschiffes, welches in Auckland festmachen wollte, gesprungen ist.

Die Polizei erklärte, das es sich um eine Person aus der englischen Rugby-Nationalmannschaft gehandelt hatte. Ein Name wurde nicht genannt. Nach Angaben der Beamten, erhielt der Spieler eine Verwarnung.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mcbeer
Rubrik:   Sport
Schlagworte: WM, Spieler, Fähre, Rugby
Quelle: www.sport1.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Klitschko vs. Joshua: Rückkampf soll in Las Vegas stattfinden
Fußball: Leon Goretzka zog sich Muskelfaserriss zu
Fußball: Köln baut Todes-Vertragsklausel bei China-Deal für Anthony Modeste ein

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
10.10.2011 07:53 Uhr von mcbeer
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
So sind die Engländer. Spiel verloren und dann wird über die Stränge geschlagen. Da war bestimmt Alkohol mit im Spiel.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?