10.10.11 07:11 Uhr
 696
 

Widerstand gegen orthodoxe Juden aufgrund von Jom Kippur-Brauch

Am Vorabend des Jom Kippur ist es Brauch, lebende Hühner während des Betens über dem Kopf zu schwingen. Diese werden anschließend getötet und deren Fleisch unter den Bedürftigen verteilt. Seit 800 Jahren ist dies Brauch, eine Reinigung von den Sünden, doch nun herrscht Kritik.

Laut Meinung der Gegner ist dieses Verhalten nicht mit dem Judentum vereinbar. Hunderte Hühner würden ohne Nahrung transportiert, stünden in kleinen Plastikkäfigen in der Sonne. Selbst Rabbiner sehen das so. Schon im 16. Jahrhundert keimte Kritik durch Rabbi Josef Karo auf.

Geld sollte gespendet werden, anstatt Hühner zu quälen, meinen die Gegner und blicken auf einen Trend, der sich schon lange in Israel und der Welt der Beliebtheit erfreut. Doch das kümmert die ultraorthodoxen Juden wenig, sie schwingen auch weiterhin ihre Hühner zur Seelenreinigung.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: FrankaFra
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Widerstand, Juden, Brauch, Jom Kippur
Quelle: www.20min.ch

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

10 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
10.10.2011 07:11 Uhr von FrankaFra
 
+14 | -4
 
ANZEIGEN
Bringt mir doch mal so einen Tierquäler, dann schnall ich ihn mal an meinen Schlafzimmerventilator. Vielleicht gefällts ihm ja, nachdem er in einer Minibox eingepfercht stundenlang im Treppenhaus gestanden hat.

Und dass sowas immer in Glaubensrichtungen gebraucht wird.. was soll denn das für ein Glaube sein, der Lebewesen quält?

Einmal Kopf durchlüften bitte.
Kommentar ansehen
10.10.2011 08:00 Uhr von Again
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
Oh Mann, manche Leute haben so unglauchlich einen an der Waffel. Wie entsteht eigentlich so ein Brauch?
Kommentar ansehen
10.10.2011 10:16 Uhr von maxyking
 
+1 | -5
 
ANZEIGEN
bu hu bu hu: die armen hünner. wie kann man sich über so nen mist aufregen von mir aus können die die hünner 3 tagelang rumschleudern. hat man früher überall so gemacht bevor sie geschlachtet wurden, die werden dabei bewustlos und hörren auf rumzuzappeln.
Kommentar ansehen
10.10.2011 10:34 Uhr von Jesus_From_Hell
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
DIe sind geistig nicht ganz gesund. Ganz ehrlich.. ich meine selbst wenn die Hühner vorher tot wären (was sie ja wohl nicht sind) - sowas gehört weggesperrt, ganz, ganz weit weg.
Kommentar ansehen
10.10.2011 10:39 Uhr von CrazyWolf1981
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Aber nicht: nur diese orthodoxen Juden, sondern die ganzen Sekten und Religionsvereine. Oder gibt es noch irgendeine die man mit gesundem Menschenverstand mit seinem Gewissen vereinbaren kann? Ich kenn keine.
Kommentar ansehen
10.10.2011 10:50 Uhr von Patreo
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
fair bleiben: Auch wenn ich als Vegetarier gegen solch einen Scheiß bin ABER man sollte sich auch selbst an der Nase fassen, wenn man hier keine Eier von Biobetrieben von freilaufenden Hühnern sich holt oder bei KFC oder Burger King (ich gebe zu, dass ich es früher auch nicht beachtet habe) isst.
Kommentar ansehen
10.10.2011 11:37 Uhr von JesusSchmidt
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
keine sau kapiert das eigentliche problem. das schwingen ist total harmlos. die tierquälerei ist der transport. siehe absatz 2.

dort wundert mich allerdings, wieso im 16. jahrhundert schon plastikkäfige verwendet worden sein sollen. ^^
Kommentar ansehen
10.10.2011 12:58 Uhr von Jesus_From_Hell
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Das eigentliche Problem ist das es Menschen gibt die allen ernstes glauben, sie würden ihre "Seele" "reinigen" wenn sie ein Huhn durch die Luft wirbeln und dabei Selbstgespräche führen, und dass sogar noch an ihre Kinder weitergeben dürfen.

Jeder, der soetwas ohne den Hintergrund "jahrtausendealte Massenpsychose" tun würde, würde ohne Umschweife in psychatrische Behandlung geschickt werden...
Und das schlimmste an der ganzen Sache ist, dass diese Leute ernsthaft eine verdammt starke Lobby in einer Atommacht (!) haben - Wir reden hier verdammtnochmal über Menschen die Hühner durch die Luft wirbeln und behaupten ihr "Schöpfer" hat sich das so vorgestellt, als er Hühner erschaffen hat...

Hat da denn niemand ein Problem mit ?!

[ nachträglich editiert von Jesus_From_Hell ]
Kommentar ansehen
10.10.2011 15:49 Uhr von Patreo
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Es gibt: auch in der amerikanischen Regierung Menschen, die glauben, sie würden das Recht besitzen Waffen zu tragen, um sich gegen den englischen König zu verteidigen und seien von Gott bestimmt eine Weltmacht zu sein^^. Also alles die üblichen Verdächtigen

[ nachträglich editiert von Patreo ]
Kommentar ansehen
04.11.2011 02:02 Uhr von Phillsen
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Bin spät dran ich weiß: Aber ich hab mich grad kaputtgelacht bei der bildlichen Vorstellung wie jemand ein Huhn schwingt zur Seelenreinigung.
Das klingt einfach zu grotesk wenn man es noch nie gehört hat.
Ich kringel mich immernoch.

Refresh |<-- <-   1-10/10   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?