09.10.11 17:58 Uhr
 1.077
 

Russland: Skispringer Pawel Karelin ist tot

Unweit seiner Heimatstadt Nischni Nowgorod (Russland) ist der Skispringer Pawel Karelin (21 Jahre) bei einem Autounfall ums Leben gekommen. Dies berichten die Agenturen Interfax und RIA Nowosti.

Der 21-jährige russische Skispringer war beim Neujahrsspringen 2011 in Garmisch-Partenkirchen Zweiter geworden und hatte damit den bisherigen Höhepunkte seiner Karriere erreicht.

Beim Sommer-Grand-Prix kam er mehrmals unter die Top Ten. Karelin galt als Hoffnungsträger der Russen für die Olympischen Spiele 2014 in Sotschi.


WebReporter: rheih
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Russland, Verkehrsunfall, tot, Skispringer
Quelle: www.rp-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: DFB macht Vatutinki zu WM-Quartier der Nationalmannschaft
Verblödung im Fußball? Sami Khedira kontert Nils Petersens Aussagen
Fußballstar musste bei Go-Kart entscheiden, ob er Alonso oder Kuyt umfährt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
09.10.2011 19:21 Uhr von chackyo
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
Sehr traurig ein großartiger Sportler verstorben.
Kommentar ansehen
09.10.2011 21:19 Uhr von joseph1
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
schie huppen
Kommentar ansehen
10.10.2011 06:09 Uhr von iarutruk
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
.... ist um jedes menschenleben schade, wenn man durch solche dragischen begebenheiten und dann eventuell noch schuldlos, sein leben verliert.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Japanisches StartUp investiert 90 Millionen Dollar für Werbung auf dem Mond
TU München: Uni-Dozent wird fast von Tafel erschlagen
Saarbrücken: Lehrer rufen in Brandbrief um Hilfe


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?