09.10.11 17:53 Uhr
 289
 

Berühmter Steuerdaten-Dieb Heinrich Kieber lebt im Untergrund

Heinrich Kieber ist der Mann, der Finanzbehörden vieler Länder auf die Steuermachenschaften einiger Unternehmer in Lichtenstein hinwies (ShortNews berichtete). Seine verkaufte Daten-CD brachte ihm mehrere Millionen Euro ein. Doch trotz des Reichtums: Kieber lebt untergetaucht, abgeschieden.

Nach neusten Untersuchungen würde er sich derzeit in den USA aufhalten, genauer 30 Meilen westlich der Hauptstadt des Staates Virginias. Doch dortige Anwohner haben ihn nie gesehen. Die Daten über seinen Verbleib scheinen fehlerhaft sein.

Reinhard Haller, Experte für Kriminalpsychologie, diagnostiziert bei Kieber eine emotionale Instabilität, Anzeichen einer Persönlichkeitsstörung. Auch seine Tante berichtet, er solle sich am besten in Psychiatrische Hilfe begeben. Er habe ihr damals immer wieder Geldbeträge gestohlen, über Jahre.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: FrankaFra
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Dieb, Untergrund, Steuerdaten, Persönlichkeitsstörung
Quelle: www.spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Michigan: Wahlkampfhelfer von Donald Trump wurde wegen Wahlbetrugs verurteilt
USA: Illegale Party - Mindestens neun Tote bei Feuer in kalifornischem Lagerhaus
Freiburg: Frauenmord-Verdächtiger ist 17-jähriger Mann

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
09.10.2011 17:53 Uhr von FrankaFra
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Ich fands damals auch etwas komisch, dass Behörden der ganzen Welt mit Vercheckern zusammenarbeitet. Ich dachte immer, Dinge aus einem windigen Geschäft sind vor Gericht nicht wirksam...
Kommentar ansehen
09.10.2011 20:49 Uhr von JustMe27
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Hmmm, klar Psychisch krank. Nur seltsam, dass das immer noch der Satz ist, mit dem man einen Menschen per se erstmal unglaubwürdig macht, weil er erst mal das Gegenteil unter Beweis stellen muss.

Und das ist schwieriger, als man denkt. In meinem Umfeld wurde jemand aus Geldgier unter Betreuung gestellt und dauerte eine Weile, bis diese Person wieder als gesund und geschäftsfähig galt.
Kommentar ansehen
10.10.2011 00:49 Uhr von Last_Judgement
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
hmm ich denke das im allgemeinen die steuersünder und bankenmanager/vorstände von lichtenstein sehr einflussreiche menschen sind und mit solchen menschen wie kieber kurzen prozess machen können....


fiktion? nein - siehe hier: http://www.20min.ch/...

[ nachträglich editiert von Last_Judgement ]
Kommentar ansehen
10.10.2011 06:32 Uhr von iarutruk
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
wenn staaten wie die bdr sich ohne prüfung und absicherung der echtheit der daten hinreisen lässt und sie dann einem trickbetrüger aufgesessen sind, dann sind sie nicht besser als jeder normale bürger, der den betrügern vor der haustüre zum opfer fallen.
Kommentar ansehen
13.10.2011 10:26 Uhr von Serverhorst32
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
mieser Verräter Früher oder später wird ihn eines seiner Opfer finden und sich persönlich bei Ihm bedanken.

Tiefer als dieser Typ kann man gar nicht sinken, vorallem wenn man sich mal seine bisherige Biografie durchliest was der Typ schon alles abgezogen hat.

Der hat sich bisher nur mit Lügen und Betrug durchs Leben gemogelt, dabei persönliche Freunde massiv betrogen und bestohlen und zum Schluss eben seinem Arbeitgeber Kundendaten gestohlen um diese zu verkaufen.

Ich hoffe er bekommt das was er verdient ... und das sind nicht die Millionen an dt. Steuergeldern die das deutsche Finanzamt bezahlt hat.

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN