09.10.11 16:06 Uhr
 465
 

Hellenthal: Radfahrer stürzt und stirbt - Hundeleine hält er noch in der Hand

In Hellenthal bei Euskirchen hat sich ein tragischer Unfall mit einem Radfahrer abgespielt.

Der 38 Jahre alte Mann war mit dem Rad unterwegs. Dabei stürzte er aus noch ungeklärten Gründen und starb.

Die Hundeleine samt Hund hielt er beim Auffinden noch fest in der Hand. Der sofort herbeigerufene Notarzt konnte nur noch den Tod des Mannes feststellen.


WebReporter: spencinator78
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Hund, Sturz, Hand, Radfahrer, Leine
Quelle: www.express.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
09.10.2011 16:28 Uhr von Mandriva
 
+4 | -3
 
ANZEIGEN
Zeugen: Und der Hund verweigert die Aussage?
Kommentar ansehen
09.10.2011 16:42 Uhr von Bayernpower71
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
ist das der Hund auf dem Bild? ich nehm ihn, der is schnuffig ^^
Kommentar ansehen
09.10.2011 18:07 Uhr von iarutruk
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
schrecklich dass ein so junger mensch sterben musste.
Kommentar ansehen
09.10.2011 19:08 Uhr von ChrisXsb
 
+2 | -6
 
ANZEIGEN
Kein Mitleid: Wer Rad fährt und dabei seinen Hund Gassi führt ist lebensmüde und ein Idiot.

cu
Kommentar ansehen
19.10.2011 20:29 Uhr von Dracultepes
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die Frage ist:" Warum starb er" und "hätte das durch einen Helm verhindert werden können".

Helme sind uncool, aber dürften doch helfen.

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?