09.10.11 14:42 Uhr
 169
 

Japan: Dekontaminierung noch lange nicht abgeschlossen

Mit dem Aufheben der Alarmbereitschaft außerhalb des 20 Kilometer breiten Sperrgürtels rund um Fukushima, soll den Bewohnern eine baldige Rückkehr in Aussicht gestellt werden. Dennoch teilte die Regierung nun mit, dass die Dekontaminierung der Region wohl noch bis ins Frühjahr 2014 andauern wird.

Bisher wurden in den betroffenen Gebieten bereits öffentliche Gebäude gereinigt, sowie die obersten Erdschichten in Schulhöfen und Parks abgetragen. Allerdings gestalten sich die Planungen der Arbeiten als nicht so einfach, da die Gebiete rund um Fukushima unterschiedlich kontaminiert wurden.

Zur Einschätzung und Überwachung der Situation wurde am Sonntag ein zwölfköpfiges Expertenteam der Internationalen Atomenergiebehörde eingeflogen. Es sollen vor allem Schulen, Bauernhöfe und Regierungsgebäude in Fukushima besucht werden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Findolfin
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Plan, Fukushima, Gebiet, Kontamination, Expertenteam
Quelle: www.20min.ch

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Lettland: Sex am Freiheitsdenkmal - Touristenpaar muss 250 Euro Bußgeld zahlen
Wie Wilde: 19 Tage altes Baby vom deutschen Vater zu Tode gefickt!
FC Bayern München um drei Millionen Euro erpresst - "Besenstielräuber" gesteht

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
09.10.2011 14:58 Uhr von ZzaiH
 
+7 | -2
 
ANZEIGEN
hallo? da wurde strahlung freigesetzt...strahlung aller arten...das ganze areal wird objektiv noch die nächsten tausend jahre kontaminiert bleiben...
Kommentar ansehen
09.10.2011 15:07 Uhr von indyreporter
 
+6 | -3
 
ANZEIGEN
Soll das ein Witz sein? Erstens wurden teilweise extreme lokale Strahlenspots in 60 km Entfernung gemessen,
Zweitens sind die 20km im Radius unbewohnbar.

Wer dort hinzieht, muss suizidal sein.

In Japan geht es bzgl. Desinformation scheinbar 10 mal schlimmer zu als damals in Tschernobyl.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Moschee-Anschlag in Dresden: Pegida-Redner festgenommen
One Finger Challenge - die besten Nacktbilder aus dem Nackttrend
Lettland: Sex am Freiheitsdenkmal - Touristenpaar muss 250 Euro Bußgeld zahlen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?