09.10.11 12:19 Uhr
 5.010
 

Forscher enträtseln, wieso Uranus auf der Seite liegt

Planetenforscher konnten bisher nicht erklären, wieso der Planet Uranus, hingegen anderer Planeten im Sonnensystem, auf der Seite liegt. Er ist bis zu 98 Grad geneigt.

Neue Berechnungen ergaben, dass Uranus mindestens zweimal von größeren Protoplaneten getroffen wurde. Dadurch landeten auch seine Monde in der heutigen Konfiguration. Dies stellte Alessandro Morbidelli letzten Donnerstag auf dem Europäischen Kongress für Planetenforschung in Nantes vor.

"Nach der gängigen Theorie haben sich die Riesenplaneten bei ihrer Entstehung nur kleinere Körper einverleibt. Dass Uranus mindestens zweimal schwer getroffen wurde, zeigt aber, dass größere Kollisionen typisch für die Entstehung der Riesenplaneten waren", so Morbidelli.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: spencinator78
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Forscher, Seite, Planet, Weltall, Uranus
Quelle: www.wissenschaft.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Forscher alarmiert: Blaue Wolken über Antarktis ungewöhnlich früh zu sehen
Kacke am Dampfen: Hält Vogel-Kot die Arktis kalt?
Seltenes Wetter: Hawaii ist schneebedeckt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
09.10.2011 12:48 Uhr von JesusSchmidt
 
+25 | -4
 
ANZEIGEN
gar nichts ist enträtselt! das ist nur eine neue theorie.
Kommentar ansehen
09.10.2011 13:24 Uhr von Alice_undergrounD
 
+16 | -0
 
ANZEIGEN
sagen wir: seine rotationsachse ist geneigt, der planet selber nicht xD
Kommentar ansehen
09.10.2011 16:42 Uhr von Polyhymnia
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
JesusSchmidt: Eine Theorie ist die höchste Form wissenschaftlicher Erkenntnis. Wenn diese Theorie gestützt wird durch exakte Simulationen, Vorhersagen und einen nachvollziehbaren Mechanismus bietet, warum die heutige Konformation zu beobachten ist, wird sie soweit von der Wahrheit nicht entfernt sein.
Kommentar ansehen
09.10.2011 17:29 Uhr von MC_Kay
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Neu? Was ist daran nun bitte neu?
Diese Theorien mit "Getroffen von größeren Objekten" wurde schon in einigen Dokumentationen aus den Jahren vor 2007 behandelt....

Also wo ist da nun die News? Das ist also nichts weiter als ein Aufleben einer Theorie, die von vielen Professoren, Astrophysikern, etc. akzeptiert wird. Dennoch ist sie nicht 100% schlüssig.
Kommentar ansehen
09.10.2011 17:43 Uhr von totseinmachtimpotent
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
@Polyhymnia aha: und darum stellt sich 10 Jahre später vorallem in der Raumfahrt und Astrophisik immer raus dass die Theorie von vor 10 Jahren in 98% der Fälle falsch war ;).

wie Jsus gesagt hat,

nix ist gelöst, es ist nur eine Theorie, und net ma eine von denen wo man sagen kann, wir sind uns ziemlich sicher,

es ist nur eine idee die irgendwie Sinn ergibt.

gibt jetzt schon wieder wahrscheinlich mehr Gegner als beführworter der Theorie aber als Astrophysiker brauchste halt sowas,

da gehste net hin und sagst ich hab ne neue Theorie, da gehts um Geld, also sagst ich habs herrausgefunden, so ist es ^^, selbst wenn du selbst net glaubst dass es so gewesen sein muss und das die lösung ist.

und Alice hat recht xD ich hab auch erst gedacht wtf wie soll n Planet falschrumm liegenOo?
dann dacht ich mir auch dass die Rotationsachse gemeint sein muss ;) aber das nächste mal könnte man das schon auch so schreiben^^. obwohl ich bin ja kein Astro experte, vlt ists n gängiger Slang bei denen Oo und jeder der sich damit auskennt würde die beschreibung so unterschreiben. trotzdem ganz interessant daher n +
Kommentar ansehen
10.10.2011 08:58 Uhr von MC_Kay
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
@Der_Kaiser_Von_China: "Um diesem Witz ein Ende zu bereiten wurde (wird) im Jahre xxxx der Planet umbenannt. Zu Urektum"

Futurama ;)
Kommentar ansehen
10.10.2011 11:03 Uhr von Zerberus76
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Seite: also der Planet liegt sicher nicht auf der Seite..

weder "Seite" noch "liegt" stimmt hier...

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

München: Zu dickes Eichhörnchen ist in Gully stecken geblieben
Verfassungsgericht: Muslima muss an Schwimmunterricht teilnehmen
"Safe Shorts" sollen Frauen vor einer Vergewaltigung schützen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?