09.10.11 12:11 Uhr
 6.888
 

Die Antenne des neuen iPhone 4S könnte Patente von Samsung verletzen

Laut einem Professor aus Dänemark könnte die Antenne des gerade auf dem Markt gekommenen iPhone 4S Patente des Konkurrenten Samsung verletzen. Professor Gert Frølund Pedersen von der Aalborg Universität hatte schon bei der Veröffentlichung des Vorgängermodells Bedenken wegen der Antenne angemeldet.

Und nun tut er dies wieder. Zur Antenne des iPhone 4S sagte der Professor: "Die Idee ist gut, aber die Frage ist, ob sie diese benutzen dürfen." Pedersen verkaufte 2007 zwei Patente an Samsung, die diese Antennen-Technologie beschreiben. Allerdings will er nicht von einer direkten Patentverletzung reden.

Des Weiteren widerspricht der Professor Apple. Apple behauptete, dass die Technologie neu sei. Das stimmt so nicht, denn diese Technologie wird unter anderem auch schon in Schnurlostelefonen mit DECT-Standard benutzt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: leerpe
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: iPhone, Samsung, Patent, iPhone 4, Antenne
Quelle: de.engadget.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

9 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
09.10.2011 13:19 Uhr von Latif_069
 
+45 | -0
 
ANZEIGEN
auf: gehts in den Kampf - Teil 37
Kommentar ansehen
09.10.2011 13:37 Uhr von muhkuh27
 
+8 | -2
 
ANZEIGEN
DECT: Die Telefone gabs doch schon in den 80er-90ern ^^
Kommentar ansehen
09.10.2011 14:07 Uhr von Ich_bins_wieder
 
+1 | -8
 
ANZEIGEN
Also wenn: die Technologie so alt ist, sind da die Patente nicht auch schon längst abgelaufen?
Bin gespannt mit was Apple wieder zurück schießt
Kommentar ansehen
09.10.2011 14:17 Uhr von Guschdel123
 
+1 | -6
 
ANZEIGEN
Bis jetzt hat doch nur ein x-beliebiger Professor welcher ´´nicht von einer direkten Patentverletzungen´´ sprechen will.

Also sollten alle hier die Ruhe bewahren und die heiße Luft des Professors zum heizen nutzen..
Kommentar ansehen
09.10.2011 16:15 Uhr von BRECHRAIZ
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
kopf > tisch
kopf > tisch
kopf > tisch
kopf > tisch
kopf > tisch
kopf > tisch
kopf > tisch
kopf > tisch
kopf > tisch
.........
Kommentar ansehen
09.10.2011 17:39 Uhr von MC_Kay
 
+7 | -3
 
ANZEIGEN
Verkaufsverbot: Hoffentlich erwirkt Samsung schnellstmöglich ein globales Verkaufsverbot für das iPhoe 4S.
Ist dann sogar noch gerechter als das Verkaufsverbot welches Apple gegen Samsung in Bezug auf das Galaystab erwirkt hat(te).

Welch ein Glück, dass Apple mit den Patentklagen die Büchse der Pandora geöffnet hat. Vorher wurde wenigstens noch alles einigermaßen "human" geklärt indem man einfach Patentgebühren entrichtet hatte. Aber weil Apple lieber Verkaufsverbote bzw. Verkaufsstopps erklagt, wird daraus leider nichts mehr werden und es wird härter "gekämpft"
Kommentar ansehen
09.10.2011 17:43 Uhr von iarutruk
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
der herr professor sollte fakten auftischen oder ruhig sein. es gibt schon wirbel genung zwischen den iphone herstellern.

oder bezweckt er mit seinen äußerungen eigenwerbung, denn wenn er wirklich patente an samsung verkauft hat und diese antennen seiner erfindung entspricht, dann darf apple diese antennen auf keinen fall einbauen.
Kommentar ansehen
09.10.2011 17:48 Uhr von _xXx_
 
+3 | -10
 
ANZEIGEN
Samsung kopiert ALLES von Apple: Wenn man so dreist wie Samsung kopiert, dann würde ich an Apple´s Stelle genauso Handeln. Ja man kann ähnliche Produkte verkaufen, aber Samsung kopiert ALLES! Verpackungen, Zubehör, Design etc.

Hier mal ein Vergleich der Produkte...

http://pics.kuvaton.com/...

Wer würde sich da nicht wehren???

[ nachträglich editiert von _xXx_ ]
Kommentar ansehen
09.10.2011 21:55 Uhr von SN_Spitfire
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Achtung Ironie: Ein Glück hat Apple/Samsung etc. sich nicht das männliche Glied patentieren lassen, sonst dürften die Männer kräftig zahlen...

Verdammt wird das so langsam albern...

Refresh |<-- <-   1-9/9   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?