09.10.11 11:25 Uhr
 14.197
 

USA: Was passiert mit den Milliarden von Steve Jobs?

Das Vermögen des verstorbenen Apple-Gründers Steve Jobs beläuft sich auf sieben Milliarden Dollar.

Nun wird spekuliert was wohl damit passieren wird, da noch kein Testament bekannt gegeben wurde. Sein langjähriger Freund und Rivale, Google-Verwaltungsratschef Eric Schmidt, glaubt Jobs habe noch Großes mit seinen Milliarden vorgehabt.

Fest steht, dass Jobs Ehefrau Laurene das Vermögen verwalten wird. Genauer wollte sich Schmidt nicht äußern: "Das alles wird sich entfalten. Ich sage nur, dass er ein sehr nachdenklicher Mensch war und sich sehr um die Welt sorgte", so Schmidt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: spencinator78
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: USA, Apple, Vermögen, Steve Jobs, Testament, Eric Schmidt
Quelle: www.n-tv.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Calais: Banksy sprayt Steve Jobs, Sohn eines Syrers, an Flüchtlingsheim
Apple-Mitbegründer Steve Wozniak hätte Steve Jobs gerne ein "Arschloch" genannt
Kritik an Steve-Jobs-Film: "Masturbationsvorlage für Apple-Fans"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

13 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
09.10.2011 11:31 Uhr von pLu3schba3R
 
+93 | -5
 
ANZEIGEN
griechenlands zinsen für 2 tage bezahlen? (:

achtung ironie enthalten!

[ nachträglich editiert von pLu3schba3R ]
Kommentar ansehen
09.10.2011 11:52 Uhr von indyreporter
 
+57 | -5
 
ANZEIGEN
Eine Krebsstiftung: waere eine gute Idee.
Kommentar ansehen
09.10.2011 13:12 Uhr von Serverhorst32
 
+53 | -2
 
ANZEIGEN
Man sollte das Geld: für die Bankenrettung ausgeben.

Die armen Investment Banken stehen schon wieder kurz vor dem Ruin wenn wir ihnen nicht Milliarden schenken. Da blutet einem das Herz vor Mitleid...
Kommentar ansehen
09.10.2011 13:38 Uhr von muhkuh27
 
+32 | -6
 
ANZEIGEN
haha: Griechenland würde ihn dann mit Hitler vergleichen :)
Kommentar ansehen
09.10.2011 15:55 Uhr von A1313
 
+15 | -1
 
ANZEIGEN
@Wil: da reichen aber keine lächerlichen 7 Milliarden...

Ausserdem gehörte das Geld ihm, und jetzt verwaltet es seine Ehefrau, totaler Schwachsinn dass der Rest der Welt drüber philosophiert was "man" mit dem Geld machen sollte.
Kommentar ansehen
09.10.2011 16:52 Uhr von muhschie
 
+10 | -1
 
ANZEIGEN
Wie wäre es mit einer I Found ation
ok bin schon weg...

[ nachträglich editiert von muhschie ]
Kommentar ansehen
09.10.2011 21:01 Uhr von aquilax
 
+10 | -2
 
ANZEIGEN
und deutsche? und was passiert mit dem vermögen der vielen alten, kinderlosen deutschen?

jetzt und in den nächsten 10 jahren, wird soviel vererbt wie noch nie in der deutschen geschichte.

darauf wird überall spekuliert.

die werbung trichtert den menschen ein, dass man ohne geld / porsche / eigentumswohnung/haus etc. pp. nichts wert ist und man somit auch keine frau findet.

sehr sehr viele männer glauben dies - und genauso viele frauen. der teufelskreis beginnt:

männer unzufrieden.
frauen unzufrieden.
erbe wird in porsche investiert.
porsche freut sich.

mann freut sich.
frau freut sich.
frau weiss genau, wenn es schon so los geht, ist noch mehr zu holen.

juwelier freut sich.
bank freut sich.
porschewerkstatt freut sich
ölkonzern freut sich.

frau freut sich immer noch nicht wirklich.
mann merkt, dass was nicht stimmt und freut sich nicht.
mann wird sehr wahrscheinlich auch nicht merken, dass frau nie zufrieden ist.

frau und mann wollen sich in zukunft getrennt nicht freuen.
anwalt freut sich.
bank freut sich.

frau weg, porsche da, haus da, vielleicht auch alles weg, aber kind fehlt.

mann stirbt ohne kind, durfte aber eine zeit lang porsche sein "kind" nennen..

finanzamt freut sich.

deutschland veraltet.
finanzamt freut sich noch mehr.

[ nachträglich editiert von aquilax ]
Kommentar ansehen
09.10.2011 21:08 Uhr von D3FC0N
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
Falls sich keiner für das Geld finden lässt: würde ich mich aufopfern. Kein Ding, ich helfe gerne anderen.
Kommentar ansehen
09.10.2011 22:08 Uhr von witold18
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
Er wollte seinen Apple-Kindern doch eine Kirche bauen, damit alle ihm würdevoll huldigen können.
Kommentar ansehen
09.10.2011 22:57 Uhr von SN_Spitfire
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
ich bin: weissgott kein Apple Fan, aber das Geld hat Steve absolut berechtigt erhalten!
Gut, er hätte es in Fördereinrichtungen, oder zum Teil als Spenden (Vergleich wie Bill Gates mit seiner Gates Stiftung) an Stiftungen geben können, oder bspw. in die Krebsforschung und und und.
Selbst mit 1 Mrd. Dollar, oder vergleichbar 1 Mrd. € könnte sich die gesamte Familie in vollstem Luxus bis an deren Lebensende versorgen.
Das restliche Geld steht ihnen zwar zu, wird ihnen aber nichts nützen, daher wieder einer nützlichen Anwendung zuführen, denn sonst ist das wirklich totes Kapital, was woanders gebraucht werden könnte.

Allein der Staat wird sich freuen über die einzusammelnde Erbschaftssteuer.
Kommentar ansehen
10.10.2011 00:14 Uhr von Phoenix88
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
man sollte das geld in ein flugzeug stecken und über der dritten welt abwerfen.... keine bankenrettung... sondern dahin wo es wirklich benötigt wird..
Kommentar ansehen
10.10.2011 11:26 Uhr von str8fromthaNebula
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
also ihr könnt da stark von ausgehen das für mindestens eine Person schon 100%ig feststeht was damit gemacht wird, seiner ehemaligen Ehefrau :)
die Familie Jobs wird halt bis ins Jahr 3000 nich mehr arbeiten müssen
Kommentar ansehen
09.02.2013 17:27 Uhr von shirtshop
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
wurde noch kein testament bekannt gegeben oder hatte der gute mann keins?

Refresh |<-- <-   1-13/13   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Calais: Banksy sprayt Steve Jobs, Sohn eines Syrers, an Flüchtlingsheim
Apple-Mitbegründer Steve Wozniak hätte Steve Jobs gerne ein "Arschloch" genannt
Kritik an Steve-Jobs-Film: "Masturbationsvorlage für Apple-Fans"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?