09.10.11 10:00 Uhr
 1.366
 

Fußball: Türkischer Verband hat acht deutsche U17-Nationalspieler im Visier

Beim DFB schrillen die Alarmglocken: Der türkische Fußballverband versucht acht türkischstämmige Nachwuchsspieler, die mit der deutschen U17-Nationalmannschaft in Mexiko dieses Jahr WM-Dritter wurden, an sich zu binden.

Bei den Spielern handelt es sich um Emre Can (Bayern München), Samed Yesil und Okan Aydin (Bayer 04 Leverkusen), Koray Günter (Borussia Dortmund), Kaan Ayhan (Schalke 04), Koray Kacinoglu (1. FC Köln), Levent Aycicek (Werder Bremen) und Robin Yalcin (VfB Stuttgart).

Alle acht besitzen neben dem deutschen, auch einen türkischen Pass und wären so für die türkische A-Nationalmannschaft auch spielberechtigt. Im DFB wird intern vor allem der große Druck kritisiert, den der türkische Verband auf die Spieler ausübt. Dies störe die Entwicklung der Nachwuchskicker.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: leerpe
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Fußball, Türkei, DFB, Nationalspieler, Visier, Verband, U17
Quelle: www.bild.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Messi, Ronaldo oder Griezmann stehen zur Wahl zum Weltfußballer des Jahres
Formel 1: Weltmeister Nico Rosberg beendet mit sofortiger Wirkung seine Karriere
Bundesliga: Mainz gegen FC Bayern München heute live im Free-TV

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

11 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
09.10.2011 10:22 Uhr von verni
 
+12 | -4
 
ANZEIGEN
ABER: 8 deutsche U17 Nationalspieler nicht den türkischen Verband....!!! :D

Kann diese ganzen Türkennews die so belanglos wie ne Türklinke sind echt nicht mehr sehen. Da kann man gleich über MickeyMouse und Donald Duck berichten.
Kommentar ansehen
09.10.2011 10:37 Uhr von Bayernpower71
 
+8 | -1
 
ANZEIGEN
ganz normal im Fußball: der türkische Verband hat in Deutschland ein 10-köpfiges Scouting-Team (glaube in Köln ansässig) welches nur checkt ob ein Spieler auch türkische Wurzeln hat.

Als es bei uns mal nicht lief haben wir auch "eingebürgert"

- Paolo Rink (den der brasilianische Verband nicht mal kannte)
- Sean Dundee (Südafrika)

Oder siehe die Halbbrüder Boateng, Jerome spielt für Deutschland, Kevin-Prince für Ghana.

Kommt halt auf die Perspektive an.
Kommentar ansehen
09.10.2011 10:48 Uhr von groehler
 
+19 | -3
 
ANZEIGEN
Schon scheiße wenn die eigene Jugendarbeit nichts taugt ^^
In der Türkei wären diese 8 Talente wohl nie so gut geworden

Außerdem finde ich das die FIFA sowas endlich mal den Riegel vorschieben sollte.
Kann nicht sein das jemand jahrelang von der herausragenden Jugendarbeit das DFB´s profitiert und Unsummen in die Ausbildung dieser Spieler gesteckt wird und am Ende kommt nen Verband der es nicht kann und schnappt sich die Talente weg.

Die Spieler waren sich ja auch nicht zu schade jahrelang das deutsche Nationaltrikot zu tragen und dann auf einmal entscheiden sie sich, meist aufgrund von familiärem Druck das Trikot eines Landes zu tragen das sie nur aus dem Urlaub kennen.

Und noch dazu einem Land das einen gerne in seinem Nationaltrikot sehen will, wenn man es aber nicht macht, einen auf übelste beleidigt, beschimpft und auspfeift (Fall Özil)
Da sieht man dann wie sehr dieses Land seine "Söhne" liebt :D

Ich finde das es eine neue Regelung geben sollte:
Wenn ein Spieler für eine U-Nationalmannschaft eines Landes gespielt hat, dann sollte er nur noch für ein anderes Land spielen dürfen, wenn er die Freigabe von dem anderen Land bekommt.
Wenn man z.B. sagt "Der hat bei uns eh keine Perspektive"

[ nachträglich editiert von groehler ]
Kommentar ansehen
09.10.2011 11:04 Uhr von Teutonicus_Maximus
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
@Bayernpower71: Falls es dich interessiert, der "Prince" wurde quasi ausgebürgert und muss nun für Ghana spielen, um überhaupt spielen zu dürfen.

Anders bei Asamoah, der ist von seiner ganzen Veranlagung her deutsch und taugt als Ghanaer nichts. Da war die Einbürgerung logische Konsequenz.

Fazit: "Es" muss passen. Ein Türke soll auch für die Türkei Fußball spielen. Oder eben nicht.

[ nachträglich editiert von Teutonicus_Maximus ]
Kommentar ansehen
09.10.2011 11:50 Uhr von blz
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
@groehler: Grundsätzlich gebe ich dir Recht, ABER die Spieler dürfen spielen (arbeiten) wo sie wollen. Wenn der DFB entscheidet die Jungs aus zu bilden, müssen sie eben auch schauen, dass die Spieler an Deutschland gebunden werden. Und wenn nicht ist das Schade, aber deren gutes Recht.
Kommentar ansehen
09.10.2011 12:26 Uhr von Faceried
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
Irgendwann heißt es:

WM Brasilien 2014: Deutschland gewinnt 5:0 gegen England.
Torschützen:
3 mal Samed Yesil (12, 23, 86 Min.)
Emre Can (45 Min.) Vorlage Ilkay Gündogan
Levent Aycicek (77 Min.)
Kommentar ansehen
09.10.2011 12:35 Uhr von Jart
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
@ Faceried: soll jz nicht rassistisch klingen ich mag folgende Spieler:
Aber reicht es nicht jetzt schon mit
Özil, Klose und Poldi? :P
Kommentar ansehen
09.10.2011 14:55 Uhr von yille10
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Paolo Rink??? Dann überleg mal warum der brasilianische Verband den Rink nicht kennt???!!!!
Kommentar ansehen
09.10.2011 20:29 Uhr von omar
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Nebenfrage: "Alle acht besitzen neben dem deutschen, auch einen türkischen Pass "
=> Müssen die sich nicht mit 18 sowieso entscheiden? Ich dachte doppelte Staatsbürgerschaft ginge nur für EU-Bürger (und wenige ausnahmen wie z.B. USA oder Schweiz). Danach erledigt sich das mit der Nationalmannschaft vermutlich sowieso, denn die meisten von den Jungs haben vermutlich lieber nen deutschen Pass als den türkischen. Schließlich leben sie ja hier...

@Topic:
Wieso gibt es eine News für sowas? Das ist schon immer so gewesen, das Talentscouts versuchen gute Spieler zu aquirieren... Das gilt sowohl national als auch international.
Kommentar ansehen
09.10.2011 21:23 Uhr von Acun87
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@ farin: na wer weint denn da gleich.

lol.
Kommentar ansehen
09.10.2011 21:48 Uhr von K-rad
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Wo bitte sind das Deutsche ? Türken mit Migrationshintergrund.

@groehler
Und warum ?. Weil sie hier von deutschen Trainern trainiert werden ?. Werden die meisten aber garnicht. Und warum sind die Top-Spieler in der Nationalmannschaft grösstenteils Ausländer ?. Wenn der DFB doch so gut ist , warum gibt es dann so wenige deutsche Weltklassetalente ?.
Was man verbieten sollte ist das mehr als 1 - 2 eingebürgerte in einer Nationalmannschaft spielen dürfen. Aber in diesen Angelegenheiten sind die deutschen sehr tolerant und vergessen gerne ihren Nationalstolz. Die Türken mögen keine weltklasse Nationalmannschaft haben , aber dort sind dann auch mindestens 90% der Spieler echte Türken. Etwas anderes würden die Türken auch nicht tolerieren.

Refresh |<-- <-   1-11/11   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kein Forum für Vollverschleierung, Kritik an "Anne Will"-Sendung
Besucher empört über muslimischen Infostand auf Weihnachtsmarkt
Bundesstaat New Mexiko/USA: Lehrerin bewertete Schüler für Sexleistungen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?