09.10.11 09:07 Uhr
 376
 

Zahl der Herzinfarkt-Toten ist in Deutschland rückläufig

Im Hinblick der Ursachen von Todesfällen wurde innerhalb der letzten zehn Jahre ein erheblicher Rückgang von Herzinfarkt-Sterbefällen in Deutschland registriert.

Die Senkung der Todesursache "Herzinfarkt" in diesem Zeitraum wurde von der "Deutschen Gesellschaft für Kardiologie, Herz- und Kreislaufforschung" bekannt gegeben: So fiel die Quote von 8,5 auf nunmehr sechs Prozent in Anbetracht aller Sterbeursachen.

Weiter hieß es, dass im Jahr 2009 ein Rückgang um 20 Prozent verzeichnet wurde, sodass lediglich 56.000 Herzpatienten an einem Infarkt oder Gefäßverschlüssen gestorben seien. Der Herzinfarkt als solcher, liege übrigens bei Männern mit 82,9 Prozent höher als bei Frauen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: LuckyBull
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Deutschland, Tod, Zahl, Herzinfarkt, Rückgang
Quelle: www.pipeline.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Mythos oder Wahrheit? Auf kaltem Boden sitzen verursacht Blasenentzündung
Studie: Menschen, die Kaffee trinken, bekommen seltener Leberkrebs
Studie: Tägliche Smartphone-Nutzung macht Kinder dick

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
09.10.2011 14:13 Uhr von Zephram
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Naja, und welche Todesursache ist jetzt um 2,5% häufiger ?

Fakt ist nur, wer im letzten Jahr gestorben ist, ist zu 100% tot ^^

jm2p Zeph

[ nachträglich editiert von Zephram ]

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

MEERBUSCH: Schamverletzer an Badebereich
Bei Augsburg: LKW rollt in Wohnhaus, Sachschaden 120.000 Euro
Frankreich: Erstes Treffen zwischen Donald Trump und Emmanuel Macron


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?