08.10.11 19:08 Uhr
 1.194
 

Hannover: Stadtwerke wegen Reinigungsvorgängen an Pkw-Lackschäden verantwortlich?

Zunehmende Beschwerden von Autobesitzern in einem Stadtteil von Hannover lassen die berechtigte Befürchtung erkennen, dass die Stadtwerke die Verursacher von Lackschäden an den dort geparkten Autos sind.

So ärgern sich Autobesitzer, wie beispielsweise Rieke F., die ihren erst zwei Jahre alten Golf auch nach einer Autowäsche, immer noch mit unzähligen Rostpartikeln versehen sieht. Die Partikel hätten sich in den Lack derart "eingefressen", dass die Autowäsche nichts bringen würde.

Schuld daran sei die derzeitige Reinigung des Heizkraftwerkes Linden, wo versucht wird im Heizkessel Fettrückstände und Metallpartikel heraus zu spülen. Die Verteilung des dabei austretenden Wasserdampfes in die Umgebung kann daher durchaus für die Lackschäden an den Autos in Frage kommen.


WebReporter: LuckyBull
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Hannover, Schaden, PKW, Lack
Quelle: www.haz.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Baden: Elf Jahre alter Flüchtlingsjunge begeht Selbstmord
Serienkiller Charles Manson ist im Alter von 83 Jahren gestorben
Düsseldorf: Männergruppe attackiert Jugendliche im Hofgarten

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
08.10.2011 19:17 Uhr von KamalaKurt
 
+1 | -11
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
08.10.2011 21:21 Uhr von spencinator78
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
Wie: bitte sollen Rostpickel durch eine Autowäsche verschwinden? Was für ein Schwachsinn ehrlich.
Kommentar ansehen
08.10.2011 21:54 Uhr von GhostMaster37083
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Flugrost: Das ist klassischer Flugrost. Der entsteht durch umherfliegende Metallteilchen die sich dann in den Lack fressen und dann anfangen zu rosten. Dabei rostet nicht das Auto sondern die Metallpatikel die auf dem Lack sind. Das ganze frisst sich dann in den Lack.
Kommentar ansehen
09.10.2011 02:55 Uhr von KamalaKurt
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
@warpilei2 ich habe genug bekannte die zwischen 50 - 100 m von den gleisen entfernt wohnen, die ihre autos im freien parken. und zwar schon jahrzehnte. 200 - 240 zugdurchfahrten innerhalb von 24 stunden deuten schon auf eine stark frequentierte strecke hin. da hat noch kein einziger die feststellung gemacht, das sein auto dahinrostet.

aus welchem grunde wird denn metall lackiert? jawoll, damit das metall nicht rostet. ich hoffe du kapierst das und ich habe mich bei dir wieder ins jenseit gestellt.

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Angela Merkel zu Jamaika-Aus: "Es ist ein Tag mindestens des tiefen Nachdenkens"
Baden: Elf Jahre alter Flüchtlingsjunge begeht Selbstmord
Serienkiller Charles Manson ist im Alter von 83 Jahren gestorben


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?