08.10.11 15:56 Uhr
 892
 

Prostatakrebs: In USA umstrittener Test soll abgeschafft werden

Das US-Gesundheitsministerium plant, den PSA-Test, der zu der Vorsorgeuntersuchung bei Prostatakrebs gehört, bei gesunden Männern nicht mehr durchführen zu lassen. Grund dafür ist laut Medizinern die Aussagekraft des Tests.

Vor allem in den USA wurden nur aufgrund des PSA-Tests viele Männer mit unnötigen Operationen belastet. Diese führten entweder zu schweren Komplikationen, Inkontinenz, Impotenz und in vielen Fällen sogar zum Tod kurz nach der OP.

Deutsche Urologen kritisieren an dem vorgehen allerdings, dass nicht nur der PSA-Test durch das Ministerium in Zweifel gezogen wird, sondern auch andere Untersuchungen wie Abtasten der Prostata oder Ultraschallabtastungen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Mankind3
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: USA, Test, Untersuchung, Prostatakrebs
Quelle: www.spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studenten stellen Martin Shkrelis HIV-Medikament für zwei Dollar her
Schottland will Frauen aus Nordirland kostenlose Abtreibungen anbieten
Verbraucherschützer entdecken krankmachendes Blei in Modeschmuck

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
08.10.2011 15:56 Uhr von Mankind3
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
In der Quelle gibt es noch weitere Informationen die hier keinen Platz mehr hatten. Unter anderem die Kostenfrage für den Patienten in Deutschland.
Kommentar ansehen
08.10.2011 16:09 Uhr von kingoftf
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Der PSA-Test: ist meiner Meinung nach für die Tonne.

Jeder Mensch hat einen anderen Basiswert, was bei einem normale Werte sind, sind bei anderen schon erhöhte Werte.
Außerdem müsste jeder nachfolgende Test mit genau der gleichen Prüfmethode erfolgen wie der erste, weil andere Testmethode= andere Werte.

Und schlussendlich sterben die wenigsten Patienten am Prostatakrebs, sondern eher an anderen Sachen.

Mein Vater z.B hatte Prostatakrebs und gleichzeitig ernste Herzprobleme.
Was also machen, Medikamente gegen Prostatakrebs = Nebenwirkung Herzinfarkt. Also weglassen..
Nur Medikamente gegen Herzprobleme = Wachstum des Krebses.
Der konnte sich dann quasi aussuchen, woran er sterben "wollte".

[ nachträglich editiert von kingoftf ]

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bluetooth 5.0: Finale Version verabschiedet
USA: Astronaut John Glenn ist tot
Pro Asyl beklagt Kurswechsel der CDU in Flüchtlingspolitik


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?