07.10.11 22:15 Uhr
 602
 

Vodafone-Mitarbeiter protestieren gegen Outsourcing

Die geplante Auslagerung von Segmenten des Vodafone-Unternehmens an externe Dienstleister hat nun dazu geführt, dass 500 Beschäftigte am heutigen Freitag zu Demonstrationen auf den Beinen waren. Internen Angaben zufolge sollen 600 Stellen ausgelagert werden.

NRW-Arbeitsminister Guntram Schneider (SPD) unterstützt die Protestaktion. Für ihn ist ein Outsourcing "inakzeptabel", bei dem dann die Arbeiter lediglich 5,77 Euro pro Stunde verdienen. Er sieht die Geschäftsführung in der Pflicht, Gespräche mit dem Betriebsrat einzuberufen.

Der extreme Wettbewerbsdruck in der Branche hatte schon früher zu Mutmaßungen geführt, in wie fern eine Stellenumbaumaßnahme bei Vodafone erfolgen könnte. Einsparungen müssten nun her, um noch Gewinne auf dem europäischen Markt erzielen zu können. Derzeit arbeiten 12.000 Menschen bei Vodafone.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: FrankaFra
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Protest, Mitarbeiter, Vodafone, Outsourcing
Quelle: www.heise.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Internetguru verrät: So steigert man die Reichweite einer Webseite
Dakota-Pipeline: Donald Trump wird Baustopp wohl aufheben - Er hat Anteile
Sparmaßnahmen: Air Berlin streicht Flüge nach Mallorca

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

11 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
07.10.2011 22:15 Uhr von FrankaFra
 
+7 | -9
 
ANZEIGEN
Liebe VodaFUCK-Mitarbeiter.

Wo seid ihr gewesen, als mein Festnetz nicht ging?
Wo seid ihr gewesen, als meine easybox nicht richtig funktionierte?
Wo seid ihr gewesen, als ich Rechnungen für Leistungen bekam, die nicht erfolgt sind?

Meinetwegen können die euch ALLE outsourcen. Ich habe noch nie schlimmeres Dienstleistungsverhalten erlebt, als bei VodaFUCK.

Kein Mitleid, demonstriert euch ruhig die Kopfe heiß.
Kommentar ansehen
07.10.2011 22:54 Uhr von fuxxa
 
+6 | -10
 
ANZEIGEN
muahaha: "Wo seid ihr gewesen, als mein Festnetz nicht ging?
Wo seid ihr gewesen, als meine easybox nicht richtig funktionierte?"

Wenn Du zu dämlich bist deine Hardware zu installieren und zu bedienen ist natürlich der Anbieter schuld. Wenn Du zu dämlich bist einzuparken hat Volkswagen schuld und wenn Du zu dämlich zum Schwimmen bist hat deine Badehose nen Loch.

Was manche Leute für Vorstellungen haben haha.

[ nachträglich editiert von fuxxa ]
Kommentar ansehen
07.10.2011 22:56 Uhr von FrankaFra
 
+6 | -8
 
ANZEIGEN
fuxxa: Na, du bist ja auch ein ganz geiler Typ, was?
Dass das Teil kaputt war, ist dir nicht in den Sinn gekommen?

Wer ist also zu dämlich, hm?


Was manche Leute für Intellekt haben haha.

[ nachträglich editiert von FrankaFra ]
Kommentar ansehen
07.10.2011 23:01 Uhr von Trademark1
 
+4 | -5
 
ANZEIGEN
Pech für diese Drücker ;-): Was ich so im Bekanntenkreis alles erlebt habe, wie die Vodafone-Shop Mitarbeiter die Leute über die Leisten gezogen haben....übelste Drückermethoden. Alten Leuten wurden völlig überteuerte und unbrauchbare Verträge aufgeschwatzt. Scheissverein. Mitleid hält sich in Grenzen.
Kommentar ansehen
07.10.2011 23:13 Uhr von Trademark1
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Xence: Leute betrügen hat nichts mit vernünftiger oder unvernünftiger Bezahlung zu tun. Die Vodafonemitarbeiter sind zu 95% der gleiche Typ Mensch. Schmieriger Bauerfänger.
Kommentar ansehen
08.10.2011 00:47 Uhr von Loader89
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
FrankaFra: "Dass das Teil kaputt war, ist dir nicht in den Sinn gekommen?"

Und da ist ganz besonders Vodafone schuld, vor allem weil Vodafone diese Geräte weder selbst herstellt, noch die Firmware herstellt.
Der Support geht selbstverständlich davon aus, dass es ein defektes Gerät ist... das ist die Ausnahme und nicht die Regel!

Sorry, aber du stoßt bei mir auf Unverständnis.
Der Support ist bei nahezu jedem Anbieter mies, es gibt keinen, wo es nicht zu meckern gibt.
Aber wen wunderts, man möchte das günstigste und da ist nicht viel Support drin.
Ich habe von vielen schlechtes gelesen, selbst die teurere Telekom ist nicht ganz so "gut".
Mir tun die Mitarbeiter leid, die Firma einwenig auch, in der Branche ist es schwer zu bestehen.
Greetz
Kommentar ansehen
08.10.2011 01:14 Uhr von Frostkrieg
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@Trademark1: Dem kann ich nur beipflichten. Wurde ebenfalls schon von Vodafone Mitarbeitern am Telefon belogen und betrogen indem mir falsche Preise genannt worden sind. Hinzu kamen dann noch die nie enden wollenden lästigen Anrufe von der Hotline. Ein Nein haben die nie akzeptiert. Nun bin ich nicht mehr bei Vodafone und fühle mich wie ein freier Mensch. Von mir aus können die ruhig bankrott gehen.
Kommentar ansehen
08.10.2011 01:36 Uhr von FrankaFra
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Loader89: Wollen wir das jetzt ausdiskutieren? Sry, aber so langsam weiss ich, wie ihr hier so drauf seid.


"Haben sie´s mit Ein- und Ausschalten versucht?"

Tüdelüüü.
Kommentar ansehen
08.10.2011 07:01 Uhr von politikerhasser
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ FrankaFra: So wie es Dir mit Vodafone erging, litt ich mit der Telekom und danach mit Tele2!

Vor zehn Monaten wechselte ich zu Vodafone und bin -noch- vollkommen zufrieden.
Kommentar ansehen
08.10.2011 14:30 Uhr von artefaktum
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
5,77 Euro pro Stunde? Dann sollte man auch demnächst in der Qualität arbeiten, die 5,77 Euro pro Stunde entspricht = entsprechend langsam und schlampig.
Kommentar ansehen
15.10.2011 22:41 Uhr von einwuetenderkollege
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
die Leute die demonstrieren sind nicht die Leute die Eure anrufe entgegennehmen (Das sind die, die für 5,77 arbeiten müssen) VF hat nur noch eine hand voll Leute im Callcenter. Die die gehen sollen machen andere Sachen und die sollen sie auch weiter machen nur für 50% weniger Gehalt und wenn man Dir oder Dir oder auch Dir 50% abziehen würde bei einem Unternehmen das Milliarden Gewinne macht dann wäre jeder von Euch auch angepisst .....oder ?!

Refresh |<-- <-   1-11/11   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Skisport: Kreuzbandriss bedeutet für Thomas Fanara das Ende der Saison
Die "Tagesschau" berichtete über den mutmaßlichen Vergewaltiger von Bochum
CDU Leitantrag: Kehrtwende gegen Schlepperbanden


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?