07.10.11 20:27 Uhr
 380
 

Schottland: Paar landete im Krankenhaus nach Chili-Wettessen

Zwei Menschen sind nach der Teilnahme an dem "Schärfsten-Chili-in-der-Welt"-Wettessen in einem indischen Restaurant in Edinburgh (Schottland) im Krankenhaus gelandet. Einer davon will nie wieder so scharf essen und auch an keinem Wettbewerb mehr teilnehmen.

Das Duo kämpfte gemeinsam um den Titel "Schottlands Kurry König oder Königin 2011".

Sie mussten in diversen Durchgängen immer schärfere Speisen essen. Zum Einsatz kam unter anderem auch der sogenannte "Kismot Killer"-Curry, welcher mit Schärfestufe "nukleare Stärke" bezeichnet wird. Für einige war es zu scharf, sie mussten sich von Sanitätern behandeln lassen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: fuxxy
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Krankenhaus, Paar, Schottland, Chili, Wettessen
Quelle: newslite.tv

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Würzburg: Mann ruft bei Polizei-Notruf an, weil er bei Monopoly verliert
Donald Trumps Ex-Pressesprecher klaute Mitarbeitern ihren Mini-Gefrierschrank
China: Autodieb überrascht Besitzer beim Sex in Wagen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
07.10.2011 20:40 Uhr von Exilant33
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
An sich ist dies "News" schrott!! Einerseits, wer sich in Gefahr begibt, kommt darin um!^^
Kommentar ansehen
07.10.2011 21:10 Uhr von CrazyCatD
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Das erinnert mich an http://www.proletenportal.de/...
:-)

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Natürlich Braun - Sonnige Zeiten
Wird die klassische Gastronomie abgeschafft?
Bad Kreuznach: Nächtliches Aufenthaltsverbot für Parks


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?