07.10.11 17:34 Uhr
 135
 

Diskussion um Mindestlohn: FDP dementiert Berichte

Die FDP-Parteiführung dementierte nun Berichte, nach denen es innerhalb der Partei zu einer Änderung des Kurses im Bezug auf Mindestlöhne gekommen seien soll. Ein Sprecher sagte, dass es keinen offiziellen Bericht in dieser Sache geben würde.

Generalsekretär Christian Linder betonte, dass er weiterhin keinen Grund dafür sehen würde gesetzliche Mindestlöhne zu schaffen, dies sei die Aufgabe der einzelnen Tarifparteien.

Ministerin von der Leyen würde eine Einführung eines Mindestlohnes zwar begrüßen, jedoch möchte auch sie einen solchen nicht gesetzlich festschreiben. Es sollte darum gehen, einen faire Mindestlohn zu schaffen, "der keine Arbeitsplätze zerstört, der aber eine ´faire Bezahlung´ darstellt."


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Mankind3