07.10.11 12:39 Uhr
 144
 

Kirchenkritiker in Wien organisieren die "Lange Nacht des Missbrauchs"

Vor dem Wiener Stephansdom versammelten sich etwa 100 friedliche Kirchenkritiker, die mit ihrer "Langen Nacht des Missbrauchs" gegen die sexuelle Gewalt durch Priester demonstrierten.

Organisiert wurde die Aktion von der "Plattform Betroffener kirchlicher Gewalt" und man demonstrierte mit Lesungen, Performances und einem Auftritt des Theatermachers Hubsi Kramar als "Kardinal".

Zugleich wurde auch gegen diverse Kirchen-Privilegien protestiert, die ein Volksbegehren losgetreten hatten. Man zeigte sich "hoffnungsfroh", dass die Aktionen zu Erfolg führen würden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mozzer
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Kritik, Kirche, Wien, Nacht, Lange Nacht
Quelle: derstandard.at

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
07.10.2011 12:45 Uhr von GroundHound
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
"Lange Nacht des Missbrauchs": Das hört sich ja so an, als ob es die ganze Nacht lang Missbrauch geben wird LOL
Kommentar ansehen
07.10.2011 12:52 Uhr von sirdonot
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
die bischofe denken sich bestimmt: "... nicht schon wieder, die letzte woche war schon zu hart ..."

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?