07.10.11 12:10 Uhr
 1.957
 

Kritik an Ursula von der Leyen wächst: Redenschreiber von der "Super Illu"

Bundesarbeitsministerin Ursula von der Leyen muss sich mit Kritik für ihre Personalentscheidungen auseinander setzen. Die Angestellten sind schlecht gelaunt, denn Chefin von der Leyen umgebe sich nur mit ihrem "Küchenkabinett".

Nicht nur, dass sie einen Redenschreiber beschäftigt, der früher für das Boulevardblatt "Super Illu" tätig war - auch ihre Abteilungsleiter verärgert die Mitarbeiter des Ministeriums mit beleidigender Wortwahl.

Auch der Personalrat meutert gegen die eigenwilligen Entscheidung der CDU-Politikerin. Es werden Mitarbeiter ohne entsprechende Qualifikation eingestellt, die jedoch "sofortige Bezahlung nach Besoldungsgruppe B3" (das sind über 7.000 Euro) erhielten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Politik, Kritik, Ursula von der Leyen, Redenschreiber
Quelle: www.sueddeutsche.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ursula von der Leyen kritisiert Political Correctness
Ursula von der Leyen warnt Donald Trump vor Zugeständnissen an Russland
Ursula von der Leyen musste vor Amtsantritt erstmal Verteidigungsministerium googeln

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

9 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
07.10.2011 12:29 Uhr von derSchmu2.0
 
+27 | -0
 
ANZEIGEN
Was soll man dazu noch sagen? Ist ja leider nix neues...wenn die Obrigkeiten schon ohne besondere Qualifikationen nen Posten bekommen, warum sollen die unmittelbar Untergebenen dann besser qualifiziert sein?

Irgendwie ist das hier so, wie es in Griechenland eine Zeit lang war...das System hinkte stehts und deutete auf eine schlimme Zukunft, aber solange jeder einen Teil davon abbekam oder zumindest keine Nachteile davon hatte und jeder zufrieden war, war es jedem auch egal. Erst, als es allen an den Kragen geht, gehen die Leute auf die Barrikaden...wir sollten da von anderen Laendern lernen und Praeventivmassnahmen ergreifen...
Kommentar ansehen
07.10.2011 12:35 Uhr von :raven:
 
+23 | -0
 
ANZEIGEN
Fehlende Transparenz, undemokratisches Verhalten, Klünkel, Lobbyismushörigkeit und Korruption...das sind die Qualifikationen die ein anständige/r Politiker/in braucht.
Da werden auch mal schnell die Arbeitslosenzahlen zur Erfolgsgeschichte geschönt. H4-Aufstocker, Teilnehmer zweifelhafter Weiterbildungsmassnahmen, Menschen über 55 und Zwangsverrentnete zählen natürlich nicht als Arbeitslose! Kann ja auch nicht, sonst wäre es keine Propaganda-Erfolgsgeschichte.

Aber alles meckern hilft nicht, Deutschland hat leider die Politiker, die es verdient. Schliesslich hat man diese TrümmerPolitiker ja demokratisch gewählt....hoffe ich zumindest.
Kommentar ansehen
07.10.2011 12:48 Uhr von sigmasix
 
+10 | -0
 
ANZEIGEN
Angestellte sind wohl wie die eigenen Kinder Tja... als Mutter von 7 Kindern interessiert man sich nicht für das "niedere Volk". Kinder jammern... Angestellte auch... Also behandelt man das PErsonal wie Kinder... Und man kann doch keins der Kinder befördern.... Was sollen denn da die anderen Denken...
Kommentar ansehen
07.10.2011 13:05 Uhr von Baron-Muenchhausen
 
+18 | -0
 
ANZEIGEN
Uschi leistet sich 37-köpfige Propaganda-Abteilung das sei bei der Gelegenheit gleich mit angemerkt. Der Steuerzahlerbund kritisierte im Oktober 2010 die Ministerin massiv für die Millionenverschwenung aus den Steuertöpfen. Siehe: "Steuergelder für von der Leyens teure Eigenwerbung":

Quelle: http://www.welt.de/...

Es ist diese Propaganda-Abteilung, die rund um die Uhr dafür arbeitet, dass Uschis Endloskassetten wie "Arbeitslosenzahlen unter 3 Millionen", "10-Euro-Bildungsgutschein" oder "daheim Lohn- und Sozialdumping und für Europa die uneingeschränkte Schuldenunion" - durch Medien verbreitet und von unkritischen Bürgern gefressen werden.

Erinnert sei an die ARD-Reportage dazu ("ZAPP"), siehe http://www.youtube.com/...

Ursula von der Leyen ist eine ganz üble Trickserin.

Auto: Gute und wichtige News.

[ nachträglich editiert von Baron-Muenchhausen ]
Kommentar ansehen
07.10.2011 13:30 Uhr von sicness66
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Amtsmissbrauch: RAUS!!!
Kommentar ansehen
07.10.2011 13:59 Uhr von Ivan Barsukow
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
XDD: wie geil man sich doch manchmal verlesen kann XD ich hab folgendes gelesen:
Kritik an Ursula von der Leyen wächst: Rechtschreibfehler von der "Super Illu"
dachte was hat die für nen komischen spitznamen XDD
Kommentar ansehen
07.10.2011 14:24 Uhr von ziczac007
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
@:raven: "Aber alles meckern hilft nicht, Deutschland hat leider die Politiker, die es verdient. Schliesslich hat man diese TrümmerPolitiker ja demokratisch gewählt....hoffe ich zumindest."

Wenn ich mir den FDP-Klüngel anschaue (Rösler als Gesundheitsminister, Rösler als Wirtschaftsminister, Rösler als Vizekanzler), die will keiner, aber die werden immer irgendwie eingesetzt.

Bei unsUschi muss man allerdings noch den "Albrechtbonus" mit einrechnen

<< wer Ironie findet ... >>
Kommentar ansehen
07.10.2011 14:29 Uhr von :raven:
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@ziczac007: "Wenn ich mir den FDP-Klüngel anschaue (Rösler als Gesundheitsminister, Rösler als Wirtschaftsminister, Rösler als Vizekanzler), die will keiner, aber die werden immer irgendwie eingesetzt."

Wenn du im Urlaub mit Leuten aus anderen Ländern über Politik ins Gespräch kommst und die Frage dann lautet, wie das sein könne, fehlen dir einfach nur die Worte...positiv lässt sich das nicht erklären, kannste noch so besoffen sein.
Kommentar ansehen
07.10.2011 15:12 Uhr von Schaumschlaeger
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Kann sich diese Frau nicht ein anderes Hobby suchen? Peinlicher geht es wirklich nicht mehr, Das ihr Redenschreiber bei der Super Illu tätig war erklärt zumindest schonmal die Qualität ihrer Ansprachen.

Refresh |<-- <-   1-9/9   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ursula von der Leyen kritisiert Political Correctness
Ursula von der Leyen warnt Donald Trump vor Zugeständnissen an Russland
Ursula von der Leyen musste vor Amtsantritt erstmal Verteidigungsministerium googeln


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?