07.10.11 11:42 Uhr
 228
 

Verdächtiger Rucksack im Atomkraftwerk Cattenom

In der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag wurde ein Sicherheitsbeamter im französischen Atomkraftwerk Cattenom auf einen verdächtigen Rucksack aufmerksam. Er alarmierte Verstärkung.

Gegen zwei Uhr in der Nacht rückte dann unter anderem ein Entminungsdienst an, um den Rucksack genauer zu untersuchen. Es stellte sich heraus, dass ihn offenbar jemand von einer Zulieferfirma dort vergessen hatte.

Die saarländische Umweltministerin Simone Peter von den Grünen, wies nach Bekanntwerden des Vorfalls erneut darauf hin, dass das Sicherheitssystem des Kernkraftwerkes im grenznahen Frankreich nicht zu hundert Prozent sicher sei.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: newsechode