07.10.11 10:43 Uhr
 447
 

EFSF-Bankenrettung reicht für 22 Wochen, danach ist das Geld aufgebraucht

Gegenwärtig deuten die Märkte die Absichtserklärungen der EU-Politiker, allen notleidenden Banken finanzielle Hilfe zukommen zu lassen, positiv. Es ist zwar noch nicht im Ansatz geklärt, woher das Geld für eine Bankenrettung kommen soll, im Moment zählt allein der politische Wille.

Sollte das Geld für eine Bankenrettung aufgebracht werden können, reichen die Milliarden für ganze 22 Wochen. Lang genug, um die jahresfälligen Boni der Banker zu sichern. Nach 22 Wochen hätte sich zwar nichts grundlegend geändert und die Krise wäre noch die gleiche, aber Zeit wäre gewonnen.

Von den 440 EFSF-Milliarden sind bereits fest 100 Milliarden Euro für Irland und Portugal verplant, ein geringerer Anteil für Griechenland. Weitere 190 Milliarden Euro werden für Italien und Spanien benötigt, es könnten also 100 Milliarden für die Banken ausgegeben werden, so unsere EU-Politiker.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: :raven:
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Geld, Einigung, EFSF, Bankenrettung
Quelle: www.deutsche-mittelstands-nachrichten.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Politiker warnen vor Stimmungsmache und Hetze gegen Flüchtlinge
Tabakkonzern Philip Morris zahlte eine halbe Million für politisches Sponsoring
AfD bereitet Antrag zur Abschaffung des Rundfunkbeitrags vor

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
07.10.2011 10:52 Uhr von Mankind3
 
+14 | -0
 
ANZEIGEN
genau: Milliarden für Bankenrettungen verheizen damit die Banker auch ja ihr Boni bekommen können.

Ich finde es echt einfach nur daneben das Banker noch Anspruch auf ihre Boni haben wenn der Karren in den Dreck gefahren wurde.
Kommentar ansehen
07.10.2011 10:57 Uhr von sumpfdotter
 
+11 | -0
 
ANZEIGEN
Solange in Deutschland keiner auf die Strasse geht: passiert auch nix.

...ausser dass Deutschland den Bach runtergeht und am Ende von allen ausgelacht wird. Schön blöd...
Kommentar ansehen
07.10.2011 11:17 Uhr von Mass89
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
auch wenns Minusse hagelt. Wie objektiv ist denn dieser Bericht geschrieben?! Mag zwar alles theoretisch wahr sein, aber bisher ist weder Portugal noch Italien pleite und es sieht wirklich alles andere als danach aus, dass diese pleite gehen, bei den Sparprogrammen, die Berlusconi (auch wenn ich ihn nicht ausstehen kann) durchs Parlament drückt.

Ich würde mich mal weniger auf Panikmache versteifen und lieber überlegen über welchen Pfad wir beim nächsten Rettungsschirm unsere Meinung mit einbringen können. Das da isn bisschen pathetisch...
Kommentar ansehen
07.10.2011 11:25 Uhr von verni
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
Dieses Volk: hat es so verdient und noch vieles mehr...Hunger, Krankheit und noch schlimmeres DENN wir haben absolut nichts aus der Geschichte gelernt die sich JETZT hier und heute wiederholt. Wie kann man so dermassen bescheuert sein und weiter zuschauen???

Ich selbst war gestern bei einem Aufklörungsstand helfen und musste bemerken dass viele Leute nichtmal ansatzweise realisieren worauf wir zusteuern und dass wir uns unsere Demokratie und allem haben berauben lassen, Jahr für Jahr....damit muss endlich Schluss sein verdammt nochmal.....diese Politik muss zur Rechenschaft gezogen werden und wir müssen unbedingt die direkte Demokratie wie auch absolute Souveranität einführen. Wenn JETZT nicht etwas passiert und das volk mit allem Zorn aufsteht, dann war es das für die kommenden 1-2 Generationen...
Kommentar ansehen
07.10.2011 12:27 Uhr von ElkCloner
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Die Bullyparade hat die Lösung schon vor Jahren präsentiert:

Ist die Miete überwiesen,
sind sie wieder in den Miesen.
Eurochaos, Börsenkrisen,
Renten knapp und null Devisen.
Immer pumpen oder Borgen,
Ratenzahlen, Steuersorgen,
Hol´n sie sich gleich übermorgen das.
Mit der Pumpgun, auf zur Bank, ja
Gott sei Dank, Mann, gibts ´ne Pumpgun.
Nerven tut das Brüderlein,
Schwiegermutter will nich Heim.
Einmal drücken, ganze zehn
Kugeln kann man fliegen sehn.
Arbeitsamt fährt auch nichts rüber,
Wetter draußen immer trüber.
45´er Kaliber,
und zur Bank gleich gegenüber.
Langeweile, unentschieden
oder einfach unzufrieden.
Scheiß´ Gesamtsituation,
Hauptsach´ Munition.
Computer ist dir abgekackt,
alles geht dir auf den Sack.
Angesägt, angelegt.
Mit der Pumpgun, sportlich schlank, ja
Gott sei Dank man, gibts ´ne Pumpgun.
Aber Vorsicht am Gerät!
Ohh, zu spät.

[ nachträglich editiert von ElkCloner ]

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Clickbait-falle Huffingtonpost
Flüchtlinge sollen sich mehr in die Politik einmischen
Mann attackiert Ehefrau und verletzt diese lebensgefährlich


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?