07.10.11 10:38 Uhr
 260
 

Abstraktes "Kunstprojekt" wurde irrtümlich für Bombe gehalten

Die Polizei in Portland (Oregon, USA) konnte das abstrakte Kunstwerk eines unbekannten Künstlers, welches am Straßenrand stand, nicht richtig einordnen. Der Pappkarton mit der Tüte Tomatensamen darin, dem umwickelten Flanell-Hemd und der Computer-Maus sah auch zu kurios aus.

Es war nicht sofort klar, was das Diorama darstellen sollte. Eine Eule? Eine Vogelscheuche? Oder diente es etwa zur Untermauerung einer geplanten Protestaktion?

Nachdem die Polizei das Kunstprojekt für unbedenklich hielt, hinterließen sie die komplette Box mit der Glühbirne, dem orangenen Fuzzel-Top, wo sie ursprünglich stand.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: fuxxy
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Polizei, Bombe, Irrtum, Kunstprojekt
Quelle: www.oregonlive.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Brite ruft Notruf an, weil Queen in ihrer Limousine nicht angeschnallt war
Tschechien: AKW-Betreiber sucht Praktikantin nach Bikini-Foto aus
Kalifornien: Mann geht täglich seit 2012 ins Disneyland

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
07.10.2011 12:57 Uhr von PrinzAufLinse
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
is dat Kunst oder kann dat wech?

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin: Extremisten laufen Sturm gegen liberale Moschee
Rendsburg: Auf der Flucht - Schaf sorgt für Sperrung des Kanaltunnels
Schleswig-Holstein: Jamaika-Koalition denkt über Haschverkauf in Apotheken nach


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?