07.10.11 10:11 Uhr
 2.516
 

Italien bekommt Wikipedia zurück

Dank eines neuen Gesetzesentwurfes wurde am 05.10.2011 die italienische Ausführung von Wikipedia vom Netz genommen. (ShortNews berichtete)

Doch schon heute, zwei Tage später, ist die Seite wieder erreichbar.

Der Gesetzesentwurf wurde laut Ilario Valdelli durch den Parlamentsausschuss bereits geändert und müsse nun nur noch durch die Abgeordneten bestätigt werden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Natirion
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Internet, Italien, Wikipedia, Gesetzentwurf
Quelle: www.golem.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Lara Croft ist zurück: "Tomb Raider" kann nun im Browser gespielt werden
Achtung beim Druckerkauf: so zocken Hersteller ab
"Super Mario Run": Spieler finden auch die Android-Fassung doof

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
07.10.2011 13:52 Uhr von Natirion
 
+5 | -4
 
ANZEIGEN
Ich wollte keine News wiederholen Wie wärs wenn du auf das (Shortnews berichtete) achten würdest, es gab schon eine News WARUM und WESHALB ;)
Kommentar ansehen
07.10.2011 14:45 Uhr von Botlike
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Warum? Viel interessanter ist doch, warum Wiki jetzt wieder erreichbar ist! Dazu lese ich hier keine Details.
Kommentar ansehen
07.10.2011 14:54 Uhr von theFlojo
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Shortnews berichtet: So allgemein fänd ich ja nen Link bei Shortnews berichtet auf die alte News nicht schlecht
Kommentar ansehen
07.10.2011 15:34 Uhr von BK
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@theFlojo: Da hast du recht. Würde aber leider Probleme mit den Punkten geben :(
Kommentar ansehen
07.10.2011 18:15 Uhr von Schwertträger
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Natirion und BK: @Natirion
>wie wärs wenn du auf das (Shortnews berichtete) achten würdest, es gab schon eine News WARUM und WESHALB ;)<

Dann wäre ein Link zu eben jener News, in der Shortnews schon berichtete, sehr sinnvoll. Notfalls im Autoren-Kommentar, falls die Checker das im Haupttext nicht mögen.

Wenn man als User eine News liest, will man nicht auch noch per Suche nach alten Vor-News suchen müssen, die sich meist noch nicht mal unter einem naheliegenden Stichwort finden lassen, weil der Autor eine hirnrissige Überschrift gewählt hat.


@BK: Was für Probleme mit den Punkten?

Falls Du Klickpunkte meinst, so gehen die an den Autor der Ursprungsnachricht, wenn diese aufgerufen wird. Was soll daran ein Problem sein?
Kommentar ansehen
07.10.2011 19:53 Uhr von Schwertträger
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@Wolfsburger: Deswegen muss man ja nicht auf den minimalsten Komfort verzichten, nur weil das Ganze "short" heisst.

Auf sich selber zu verlinken, schaffen ja sogar Leute, die insgesamt nicht mehr als einen Satz zu sagen haben. Notfalls verlinken sie auf den gleichen einen Satz, den sie früher schon mal gesagt haben.

Es geht also nicht um ausführliche Darstellungen, sondern lediglich um vollständige und um Minimalstandards.

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Lara Croft ist zurück: "Tomb Raider" kann nun im Browser gespielt werden
Berlin: Anklage gegen mutmaßlichen U-Bahn-Treter
Airline-Skandal: Polizei stellt Fall von rausgeworfenem Passagier anders dar


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?