07.10.11 06:21 Uhr
 4.715
 

So verlief die tödliche Krankheit des Steve Jobs

Vor kurzem erlag Steve Jobs seinem schweren Krebsleiden (ShortNews berichtete). Nun werden Einzelheiten zu seiner Krankheitsgeschichte bekannt und es zeigt sich, dass er noch Glück im Unglück der Bauchspeicheldrüsenkrebs-Erkrankung hatte. Erkrankte leben normalerweise noch fünf Jahre.

Doch bei Jobs wurde eine spezielle Form des Pankreas Karzonimes festgestellt, die weniger aggressiv vorgeht. 20 Prozent der Erkrankten leben nach fünf Jahren noch. Nach einer Operation wurden Metastasen in der Leber festgestellt, 2009 durch ein eingesetztes Spenderorgan behoben werden konnten.

Nach weiteren Jahren wurden erneut Metastasen festgestellt, an denen Jobs dann starb - an Knochenkrebs, so wird es vermutet, denn dieser ist oftmals eine Folge eines Pankreasbefalls. Bauchspeicheldrüsenkrebs hängt nicht mit Lebensstil und Ernährung zusammen, sondern sind eher genetisch bedingt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: FrankaFra
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Kampf, Krebs, Krankheit, Todesfall, Steve Jobs
Quelle: www.focus.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Calais: Banksy sprayt Steve Jobs, Sohn eines Syrers, an Flüchtlingsheim
Apple-Mitbegründer Steve Wozniak hätte Steve Jobs gerne ein "Arschloch" genannt
Kritik an Steve-Jobs-Film: "Masturbationsvorlage für Apple-Fans"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

12 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
07.10.2011 06:21 Uhr von FrankaFra
 
+9 | -3
 
ANZEIGEN
Bauchspeicheldrüsenkrebs ist der mieseste Krebs, da dort oftmals nur noch palliativ gearbeitet werden kann und er auch "einfach so" entstehen kann. Was man von Jobs jedoch lernen sollte: Das Leben genießen, solange es geht.
Kommentar ansehen
07.10.2011 07:32 Uhr von freakyng
 
+29 | -29
 
ANZEIGEN
Da isse, noch ein Steve Jobs News *ins Essen gekotzt hat* ^^
JA, er ist tot
JA, er hat Trends gesetzt (Apple mag ich nachwievor nicht)
JA, es ist mir egal, dass er tot ist/wie sein Krankheitsverlauf war ...
und warum?
Täglich sterben Menschen, egal ob Krankheit, Fremdeinwirkung, verhungert oder sonstwas, wollen wir denen alle ne News sponsorn? Wird aber viel zu tun :)
Letzendlich war er eben doch nur ein Mensch und Menschen sterben nunmal
Kommentar ansehen
07.10.2011 07:47 Uhr von Hirnfurz
 
+9 | -7
 
ANZEIGEN
Nix für Ungut FrankaFra: aber du hast schon besser geschriebene News mit weniger Fehlern eingeliefert.

Hab die Quelle nicht gelesen, aber Pankreaskarzinome können Menschen auch nach 3 Monaten sterben lassen, nicht jeder lebt noch 5 Jahre, aber egal. Drum ist das "normalerweise" ein echt bescheiden gewählter Ausdruck. Das nur so nebenbei.

"Doch bei Jobs wurde eine spezielle Form des Pankreas Karzonimes festgestellt, die weniger aggressiv..." - Pankreaskarzinom - ein Wort.

"Nach einer Operation wurden Metastasen in der Leber festgestellt, 2009 durch ein eingesetztes Spenderorgan behoben werden konnten." Wasn das fürn Satz? Die Leber oder die Metastasen "beheben"? Metastasen behebt man nicht, Lebern auch nicht und "konnten" oder "konnte"?

"Bauchspeicheldrüsenkrebs hängt nicht mit Lebensstil und Ernährung zusammen, sondern sind eher genetisch bedingt."
Krebs sind genetisch bedingt? So wie News schreiben am Morgen seien schwierig?

Nix für Ungut, wie gesagt, aber das ist echt grausig geschrieben.
Kommentar ansehen
07.10.2011 08:08 Uhr von iRead
 
+4 | -8
 
ANZEIGEN
@feakyng: JA, du hast Recht, teilweise...
aber sowas Kund zu tun zeugt auch nur von ner schweren Kindheit... also lass es.
Nicht jeder hat mal so ein Weltunternehmen aufgebaut und sein Leben geopfert für das was er erreicht hat..
Die meisten Leute wissen nicht mal das er vor iPhone/Pod existiert hat.

@Hirnfurz noch nie was von genetisch bedingten Krebs gehört??
Dann solltest du wieder schlafen gehen.
Kommentar ansehen
07.10.2011 08:17 Uhr von freakyng
 
+5 | -3
 
ANZEIGEN
@iRead: Nickname sagt schon alles *löl*
Das hat nichts mit schwerer Kindheit zu tun, sondern viel mehr mit der gleichsetzung von Menschenleben und das von Steve Jobs ist mir z.B. nicht wichtiger als deins
Kommentar ansehen
07.10.2011 08:32 Uhr von iRead
 
+4 | -4
 
ANZEIGEN
Keiner sagt: das sein Leben mehr wert war.
Aber das zeugt auf jedenfall von einer schweren Kindheit wenn du damit nicht umgehen kannst das man halt News von Menschen verfasst die zu Lebzeiten halt erfolgreicher und präsenter waren als du.
Das er verstorben ist ist aufjedenfall ein Verlust für die IT-Welt und deswegen hörst du davon. Auch wenn er NUR ein Mensch war. Viele Menschen sind betroffen was auch nur menschlich ist.
Du bist also nicht betroffen wenn ein Mensch der dir was bedeutet stirbt? Er muss ja nicht mit dir direkt Verwandt sein. Es gibt sicher berühmte Personen zu denen du auch aufblickst. Es ist überheblich keine Vorbilder zu haben.
Du verstehst ein Menschenleben nicht so wirklich hab ich das Gefühl...
Kommentar ansehen
07.10.2011 08:39 Uhr von freakyng
 
+0 | -4
 
ANZEIGEN
Ich glaube auch jeder hat das inzwischen zur Kenntnis genommen, aber braucht deshalb die halbe Welt seinen Krankheitsverlauf, seine Krankenakte, evtl noch Konsistenz und Menge des Stuhlgangs? Seine Speisespläne wären auch noch brauchbar :)


[ nachträglich editiert von freakyng ]
Kommentar ansehen
07.10.2011 08:44 Uhr von Speckter
 
+7 | -4
 
ANZEIGEN
was von von jobs lernen sollte: kein geld der welt kann die gesundheit retten.
Kommentar ansehen
07.10.2011 08:57 Uhr von sockpuppet
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
hmmm das ding heisst "Karzinom" und "Bauchspeicheldrüsenkrebs" ist singular, also "ist" nicht "sind".

QM ist hier das stichwort, damen und herren !

immerhin werdet ihr hier für die eingelieferten news "belohnt" und ich muss die beschissene werbung hinnehmen. dafür darf ich qualität erwarten.
Kommentar ansehen
07.10.2011 09:39 Uhr von aquilax
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
einige unter uns: einige unter uns werden ebenfalls früher oder später an krebs erkranken.

das bringt u.a. die gesunde ernährung mit sich, das schonende sitzen vor dem bildschirm, die heilenden hirnmassagen durch die mobiltelefone, das einatmen der wunderbaren ätherischen öle der autos auf unseren strassen (vor allem im stau) und natürlich die immer stärker werdende radioaktive strahlung die z.b. thunfisch und pilzen erst richtig geschmack verleiht.

was aber dem krebs erst so richtig schmeckt, sind die plastikflaschengetränke und das gute plastikfleisch aus dem supermarkt. u.a. bisphenol A und phthalate die dadurch in eurem blut tanzen, laden gerne mal zur party ein.

wers nicht glaubt, soll es halt nicht glauben. es darf auch nicht jeder lange leben. deutschland ist eh total überaltert.

leute: geht rechtzeitig zur vorsorgeuntersuchung und lasst euch checken .
so eine darmspiegelung kann für manche auch ganz schön geil sein, crushial.
Kommentar ansehen
07.10.2011 17:37 Uhr von FrankaFra
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Ja, ihr habt ja recht. Ihr habt recht, die News ist echt unterirdisch geschrieben.

Ich entschuldige mich hiermit.


Zur Erklärung: Neue Mitbewohnerin -> Willkommens-Wein!

;( Bei der nächsten News wirds wieder besser.

Sry Leute.
Kommentar ansehen
07.10.2011 19:11 Uhr von Felixus
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Medizinisch ist das nicht richtig: Es steht nur Quatsch in der Yellowpress. Der Focus sollte sich vorher sachlich+ richtig informieren, bevor er Begriffe falsch einsetzt.
http://bit.ly/...

Refresh |<-- <-   1-12/12   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Calais: Banksy sprayt Steve Jobs, Sohn eines Syrers, an Flüchtlingsheim
Apple-Mitbegründer Steve Wozniak hätte Steve Jobs gerne ein "Arschloch" genannt
Kritik an Steve-Jobs-Film: "Masturbationsvorlage für Apple-Fans"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?