06.10.11 21:16 Uhr
 6.896
 

Weltkriegs-Splitterbombe in Karlsruhe explodiert

Am heutigen Donnerstag ist in einer Recyclinganlage in Karlsruhe eine Splitterbombe aus dem Zweiten Weltkrieg explodiert. Feuerwehr, Rettungsdienst, Polizei und der Kampfmittelräumdienst waren im Einsatz, die Verletzten zu versorgen, die Brände zu löschen und das Gebiet großräumig abzuriegeln.

Ein Radlader beförderte Bauschutt in einen Brecher, eine Art Häcksler, als es zur Explosion kam. Er selbst sagte aus, er habe kurz vorher etwas Metallisches wahrgenommen. Der Arbeiter, der die Anlage bediente, erlitt Verbrennungen an Gesicht und Händen, zwei weitere Menschen erlitten Knalltraumata.

Der Kampfmittelräumdienst untersuchte sämtliche Bauschutt-Lagerstellen auf weitere Bomben, konnten jedoch bisher nichts finden. Auch am Ort, von dem der Schutt angeliefert wurde, wurde Alarm ausgelöst. Es handelt sich um die Baustelle am Ettlinger Tor in Karlsruhe.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: FrankaFra
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Bombe, Explosion, Karlsruhe
Quelle: www.nonstopnews.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Schweinfurt: Arbeiter wird von Müllpresse zerquetscht
Bezahlte Demo vor TrumpTower? Flashmob fordert John McAfee als Cyberberater
Münchner Flughafen: Syrerin zum 14-mal beim illegalen Einreisen geschnappt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

25 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
06.10.2011 21:16 Uhr von FrankaFra
 
+33 | -16
 
ANZEIGEN
Die Frage ist: Wenn man durch eine Fliegerbombe getötet wird, ist man dann ein Kriegsopfer? Und muss nicht dann eine Zahlung erfolgen?
Kommentar ansehen
06.10.2011 21:54 Uhr von DirtySanchez
 
+9 | -21
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
06.10.2011 22:25 Uhr von Zako123
 
+16 | -4
 
ANZEIGEN
H311dr1v0r: im Krieg gibts keine guten...
Kommentar ansehen
06.10.2011 22:27 Uhr von DirtySanchez
 
+13 | -22
 
ANZEIGEN
die allierten haben nicht den reichstag abgebrannt, die macht in deutschland mit gewalt ergriffen, akademiker und politiker ins kz gesteckt, das sudetenland annektiert,einen angriffkrieg gegen polen gestartet, einen angriffskrieg gegen neutrale staaten belgien und niederlande geführt, frankreich besetzt, die bevölkerung von coventry durch die neue taktik des "moralbombings" getötet, einen angriffskrieg gegen die sovietunion und vorallem gegen ihre bevölkerung geführt, unermessliches leid über europa gebracht und und viele 10 millionen tote verursacht. ja, ich denke die allierten waren die guten.
ps: mit holocaust war auch noch was, stimmts?
Kommentar ansehen
06.10.2011 22:28 Uhr von linuxu
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
@FrankaFra: dann ist man kein Kriegsopfer sondern ein Fliegerbombenopfer

;-)))
Kommentar ansehen
06.10.2011 22:48 Uhr von DirtySanchez
 
+4 | -9
 
ANZEIGEN
quote me:
"und viele 10 millionen"
Kommentar ansehen
06.10.2011 22:49 Uhr von PureVerachtung
 
+16 | -10
 
ANZEIGEN
Sanchez: Was bist du denn für ein Möchtegern-Pausenclown?

Kein Umstand in der Welt rechtfertigt den Einsatz von Sprenggranaten und Phosphorbrandbomben auf Städte ohne militärischen Nutzen. "Moral Bombing" haben die Engländer ihren Deutschenhass geschönt beschrieben und ihren größten Verbrecher zum Ritter geschlagen: Sir Arthur Harris.
Kommentar ansehen
06.10.2011 23:09 Uhr von Noseman
 
+11 | -3
 
ANZEIGEN
@PureVerachtung: "Kein Umstand in der Welt rechtfertigt den Einsatz von Sprenggranaten und Phosphorbrandbomben auf Städte ohne militärischen Nutzen"

5 überflüssige Worte. Die zum Schluss.
Kommentar ansehen
06.10.2011 23:14 Uhr von Gorli
 
+9 | -13
 
ANZEIGEN
@Noseman: Die Alliierten hätten die Nazis also mit Tomaten bewerfen sollen bis sie ihre Panzer aus den besetzten Gebieten wieder abziehen?
Kommentar ansehen
06.10.2011 23:21 Uhr von Noseman
 
+7 | -5
 
ANZEIGEN
Hallo? Winkewinke.

Ich hab nicht von radikalpazifistischem Verhalten geredet, sonder vom Verzicht auf Einsatz von Kriegsmitteln, die unverantwortbar sind.

Die Bombardierung der Zivilbevölkerung auf beiden Seiten in WW II hat ja übrigens auch wirklich gar keinen militärischen Nutzen gehabt, sondern die Bevölkerung erst recht dazu angetrieben durchzuhalten.
Kommentar ansehen
06.10.2011 23:27 Uhr von PureVerachtung
 
+14 | -5
 
ANZEIGEN
Die Alliierten haben uns von viel mehr befreit, als nur von den Nationalsozialisten. Alles, was Deutschland einst ausmachte und wofür man Deutsche respektiert und geschätzt hat, wurde ausradiert. Übrig geblieben ist eine faule, verfettete und verblödete Konsumentenmasse ohne Rückgrat, dafür mit viel Ellenbogeneinsatz, wenn es gegen die eigenen Nachbarn geht...
Kommentar ansehen
06.10.2011 23:45 Uhr von DirtySanchez
 
+7 | -9
 
ANZEIGEN
die nazis haben uns netterweise befreit von kultur und internationalem ruf einer intelligenten und aufgeschlossenen nation. und nicht die alliierten haben die nazis gewählt, sondern das volk, was im übrigen unsere vorfahren waren.
und man kann einer nation kaum vorwerfen, einen nicht von ihnen ausgelösten krieg möglichst schnell beenden zu wollen, um eigene verluste zu vermeiden.
nochmal: jede form von krieg ist schlecht, aber zuerst haben die bücher gebrannt hier in deutschland.
Kommentar ansehen
06.10.2011 23:47 Uhr von Che43
 
+2 | -17
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
07.10.2011 00:10 Uhr von One of three
 
+9 | -2
 
ANZEIGEN
@ che43: Hast den Knall wohl nicht gehört, Du Möchtegernautonomer ..
Kommentar ansehen
07.10.2011 01:40 Uhr von FrankaFra
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
-GrafZahl-: Klar! Noch nie Cars gesehen?

:)

edit: Es ging eh nicht um den Radlader. Der Häcksler hat das ausgesagt. Radlager können wirklich nicht sprechen.

:D

[ nachträglich editiert von FrankaFra ]
Kommentar ansehen
07.10.2011 02:21 Uhr von Nordschwaben
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
Ich hoffe, dass 98 Prozent der Kommentatoren hier NICHTS mit Medien zu tun haben. Ansonsten schäme ich mich für den Berufsstand der Journalisten.
Kommentar ansehen
07.10.2011 07:40 Uhr von MatmanG
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
War ... what is it good for? Absolutely nothing!

Dirty Sanchez ist der einzige der hier die zusammenhänge zu verstehen scheint.

Ich war gerade in Dresden im Urlaub, und müsste auch an das unwort "Coventrieren" (http://de.wikipedia.org/...) oft denken, was nicht gerade verwunderlich ist da ich Engländer bin.
Kommentar ansehen
07.10.2011 07:51 Uhr von JesusSchmidt
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@Nordschwaben: fremdschämen ansich ist schon was für geistesgestörte, aber allein schon die möglichkeit einzuräumen, dass shortnews-foren-clowns etwas mit der medienbranche zu tun haben könnten, ist total krank. :)
Kommentar ansehen
07.10.2011 08:00 Uhr von DerEssener
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
@ MatmanG: > [...] und müsste auch an das unwort "Coventrieren"
> (http://de.wikipedia.org/) oft denken, was nicht gerade
> verwunderlich ist da ich Engländer bin.

Oder, als Engländer, auch wahlweise an die Hamburgisierung...

http://de.wikipedia.org/...
Kommentar ansehen
07.10.2011 08:11 Uhr von MatmanG
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@DerEssener: Zugegeben das Unwort Hamburgisierung hatte ich noch nie gehört bis ich die Wikipedia Eintrag zu Coventrieren gelesen hatte.

Ein besuch der Kreuzkirche in Dresden finde ich empfehlenswert.

http://de.wikipedia.org/...(Dresden) ... bitte unbedingt der Kapitel "Gegenwart" lesen.

http://de.wikipedia.org/...

[ nachträglich editiert von MatmanG ]
Kommentar ansehen
07.10.2011 10:21 Uhr von kulifumpen
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
ist doch selbst heute noch gängige Taktik solange die zivilbevölkerung zu maltretieren, bis die auf die eigenen "herrscher" los gehen. Wird in afghanistan, wurde im irak und aktuell auch in pakistan betrieben...was sind schon.

Ist im übrigen ein offenes geheimnis dass die amis und engländer mehrheitlich auch unwichtige städte bis auf die grundmauern niedergebombt haben. Darüber wird aber nicht gesprochen, denn geschichte wird ja nur von siegern geschrieben.
Kommentar ansehen
07.10.2011 13:22 Uhr von Perisecor
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
@ H311dr1v0r

"Die größten kriegsverbrecher "

Nein.

"phosphor eine schmutige waffe ich dachte die allierten wären die guten??? "

Phosphor ist heute nicht verboten und war es damals schon 10x nicht.


@ PureVerachtung

"Kein Umstand in der Welt rechtfertigt den Einsatz von Sprenggranaten und Phosphorbrandbomben auf Städte ohne militärischen Nutzen."

Das ist falsch.


"Die Alliierten haben uns von viel mehr befreit, als nur von den Nationalsozialisten."

Wie unglaublich gemein von denen. Hätten sie euch besser weitermachen lassen, hm?


"Übrig geblieben ist eine faule, verfettete und verblödete Konsumentenmasse ohne Rückgrat, dafür mit viel Ellenbogeneinsatz, wenn es gegen die eigenen Nachbarn geht... "

Solche Leute sind immernoch besser als... nunja, z.B. du.


@ Noseman

"Die Bombardierung der Zivilbevölkerung auf beiden Seiten in WW II hat ja übrigens auch wirklich gar keinen militärischen Nutzen gehabt"

Das ist nicht korrekt. Viele Städte konnten erst durch solche Bombardierungen eingenommen werden, die Moral ging merklich zurück - sowohl bei den Briten, als auch bei den Deutschen oder allen anderen Ländern, die von solchen Bombardements betroffen waren.


"sondern die Bevölkerung erst recht dazu angetrieben durchzuhalten"

Das war das, was die Propaganda versucht hat zu vermitteln. Wirklich geklappt hat das nicht, denn niemand möchte gerne sterben. Egal wofür.
Kommentar ansehen
07.10.2011 13:25 Uhr von Perisecor
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@ kulifumpen: Es ist übrigens auch ein offenes Geheimnis, dass du keine Ahnung hast.

Während die USA nämlich zumindest theoretische militärische Ziele angegriffen haben, haben die Briten gezielt Wohnviertel bombardiert.

Aber Briten, Amis, Marsianer... ist doch alles gleich und sowieso waren die viel gemeiner und haben angefangen.


"unwichtige Städte" gibt es in einem Krieg btw nicht.
Kommentar ansehen
08.10.2011 12:09 Uhr von Hansus
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
@Peris: "Hätten sie euch besser weitermachen lassen"

Glaubst du echt das du hier mit ehemaligen Wehrmachtangehörigen sprichst.. 66 Jahre nachdem dieser Krieg endete?
Kommentar ansehen
08.10.2011 12:52 Uhr von Perisecor
 
+0 | -4
 
ANZEIGEN
@ Hansus: Damit ist offensichtlich Deutschland bzw. seine Einwohner als Rechtsnachfolgerin des Deutschen Reiches gemeint.

Wenn du dich dadurch direkt angegriffen fühlst und nicht mal den Sinn im Kontext erkennst, dann solltest du dir wirklich mal größere Gedanken darüber machen, ob es dir gut geht oder ob du nicht irgendwo tief in dir drin ein paar Probleme hast, die es zu lösen gilt.

Refresh |<-- <-   1-25/25   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: RB Leipzig würde Ronaldo und Messi nicht verpflichten - "Zu alt"
70. Geburtstag: Lucky Luke hatte in erstem Comic Halbglatze und rauchte
Schweinfurt: Arbeiter wird von Müllpresse zerquetscht


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?